Parkverbot und weitere Einschränkungen fürTagestourismus

Straßensperrungen am Wochenende in Finnentrop

Finnentrop Tourismus Sperrung Straße Schnee Ausflug
+
Die Gemeinde Finnentrop hat sich dafür entschieden die Straßensperrungen zu errichten, um den Tagestourismus einzuschränken (Symbolfoto).

Wegen des erwarteten Schneefalls am Wochenende hat sich die Gemeinde Finnentrop dazu entschieden, ab heute die Straßen „Faulebutter-Röhrenspringen“ und „Kuckuck-Röhrenspringen“ über das Wochenende zu sperren, um den Tagestourismus einzuschränken.

Finnentrop - Aufgrund der zum Wochenende (8. bis 10. Januar) zu erwartenden Schneefälle haben sich die Gemeinde Finnentrop und die Stadt Sundern im Einvernehmen mit der Straßenverkehrsbehörde und der Polizei dazu entschlossen, die Straßen zwischen Faulebutter und Röhrenspring und Kuckuck und Röhrenspring zu sperren.

Die Sperrungen sollen den Tagestourismus in den beiden Ski- und Rodelgebieten beschränken, insbesondere, um die Durchfahrt für Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Feuerwehr gewährleisten zu können. Gleichzeitig soll damit ein Beitrag zur Einhaltung der Corona-Schutzverordnung geleistet werden.

Weitere Einschränkungen möglich

Bereits jetzt gelten aus diesem Grund an der Kreisstraße 29 zwischen Schönholthausen und Schliprüthener Mühle im Bereich Faulebutter-Wörden vorübergehend besondere Parkverbote. Sollte es erkennbar am Wochenende zu einer Missachtung dieser Parkverbote kommen und Rettungswege zugeparkt werden, wird auch die Kreisstraße 29 zwischen dem Abzweig Glingestraße (Ober-/Unterbecken) und Schliprüthener Mühle vollständig gesperrt werden. Aufgrund der aktuellen Corona-Krise sind alle aufgerufen, Kontakte zu vermeiden und zu Hause zu bleiben. „Wer sich dennoch kontaktarm an frischer Luft bewegen will, für den gibt es in der Gemeinde Finnentrop vielfältige alternative Möglichkeiten zum Rodeln und zu Winterwanderungen“, so Bürgermeister Achim Henkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare