Große Rauchentwicklung

Brand in Autowerkstatt: Mehr als 100.000 Euro Schaden - Feuer offenbar vorsätzlich gelegt

Finnentrop Brand im Kreis Olpe: Haus einsturzgefährdet - Großeinsatz der Feuerwehr
+
In Finnentrop ist ein Feuer in einer Autowerkstatt ausgebrochen.

Nach einem Brand in einer Autowerkstatt im Kreis Olpe ist das Gebäude einsturzgefährdet. Die Feuerwehr stellte sich am Dienstagabend auf einen längeren Einsatz ein.

Update vom 14. April, 14.10 Uhr: Der Brand in einer Autowerkstatt an der Bamenohler Straße in Finnentrop, der am Abend des 30. März wütete, wurde offenbar vorsätzlich gelegt. „Bei der Besichtigung des Brandortes ergaben sich Hinweise auf eine Brandstiftung“, teilte die Polizei jetzt mit, nachdem ein Sachverständiger in die Ermittlungen einbezogen worden war. Wie Sprecher Michael Klein auf Nachfrage erklärte, gehe die Polizei nach derzeitigen Erkenntnissen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus.

Zeugenhinweise sollen nun mehr Licht in die Ermittlungen bringen. Bürger, die am 30. März gegen 20.30 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich der Autowerkstatt in Finnentrop gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02761/9269-0 mit der Polizei in Olpe in Verbindung zu setzen. Den Schaden, der bei dem Brand entstanden ist, liegt Schätzungen der Polizei zufolge im „niedrigen sechsstelligen Bereich“ - also über 100.000 Euro.

Finnentrop: Brand in Autowerkstatt - Gebäude einsturzgefährdet

Update vom 31. März, 11.55 Uhr: Bislang ist die Brandursache weiterhin unklar, doch der Brandermittler der Kriminalpolizei Olpe wird am Nachmittag den Brandort besichtigen. Zur Schadenshöhe könne laut Polizei noch keine Aussage getroffen werden.

Update vom vom 30. März, 23.09 Uhr: Die Feuerwehr ist Stand jetzt nach wie vor komplett vor Ort. Ein Statiker soll ermitteln, wie akut einsturzgefährdet das Gebäude wirklich ist. Auch das Technische Hilfswerk (THW) ist jetzt vor Ort. Zur Brandursache gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine näheren Informationen. Allerdings hat es vor dem Feuer, das der Feuerwehr um 20.38 Uhr gemeldet wurde, mutmaßlich einen lauten Knall gegeben. Zwischenzeitlich war der Rauch bis auf die Bundesstraße 236 gezogen und hatte für extrem schlechte Sichtverhältnisse gesorgt.

Update vom 30. März, 22.36 Uhr: Das Feuer ist unter Kontrolle, nachdem die Feuerwehr zwischenzeitlich befürchten musste, dass sich der Brand auf die Dachkonstruktion ausweitet. Zwar hat sich diese Befürchtung nicht bewahrheitet. Dafür mussten schlagartig alle Einsatzkräfte das Gebäude verlassen mit der Begründung, das Haus sei einsturzgefährdet. Risse wiesen darauf hin. Inwieweit das Feuer ursächlich für die Einsturzgefahr ist, steht derzeit nicht fest. Als nächstes soll sich ein Mitarbeiter vom Bauamt ein Bild von der Lage machen und eine Einschätzung abgeben.

Brand in Autowerkstatt in Finnentrop - Feuerwehr mit großem Aufgebot im Einsatz

Bei einem Brand in Finnentrop hatten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun.
Bei einem Brand in Finnentrop hatten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun.
Bei einem Brand in Finnentrop hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr alle Hände voll zu tun.
Bei einem Brand in Finnentrop hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr alle Hände voll zu tun.
Brand in Autowerkstatt in Finnentrop - Feuerwehr mit großem Aufgebot im Einsatz

Autowerkstatt im Kreis Olpe brennt - Aktueller Großeinsatz der Feuerwehr

[Erstmeldung vom 30. März, 21.47 Uhr] Finnentrop - Am späten Dienstagabend ist es zu einem Brand in einer Autowerkstatt an der B236 mitten in Finnentrop gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte es sich um einen längeren Einsatz handeln.

In Finnentrop brannte am Dienstagabend eine Autowerkstatt.

Die Feuerwehr ist demnach aktuell zur Brandbekämpfung im Einsatz. Es gibt eine große Rauchentwicklung. Außerdem sollen weitere Kräfte die Feuerwehr mit Atemschutzmasken beim Einsatz unterstützen.

Für die Zeit des Einsatzes bleibt die B236 in beide Richtungen gesperrt.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare