Den richtigen Riecher gehabt

Kontrolle wegen defektem Rücklicht: Polizei findet Messer und Schlagstock - Fahrer unter Drogen

+

Finnentrop - Eigentlich wollte die Polizei einen 20-jährigen Autofahrer am Donnerstagabend nur wegen eines defekten Rücklichts anhalten. Dann kam aber noch viel mehr zum Vorschein.

Wie die Polizei berichtet, entdeckten Beamte gegen 20.15 auf der Bamenohler Straße ein Auto mit einem schwach leuchtenden Rücklicht, das sie daraufhin anhielten. 

Da ahnten die Polizisten noch nicht, dass sie den richtigen Riecher hatten: "Bei der anschließenden Kontrolle des 20-jährigen Fahrers ergab sich für die Polizeibeamten der Verdacht auf die Einnahme berauschender Mittel. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Kokain", teilt die Polizei mit. 

Waffen sichergestellt, mehrere Anzeigen geschrieben

Doch das war noch nicht alles: Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten - griffbereit im Handschuhfach - verschiedene verbotene Gegenstände, darunter ein Teleskopschlagstock sowie ein Butterflymesser. Der junge Mann hatte laut Polizei eine merkwürdige Begründung dafür: Er benötige diese Gegenstände, "wenn etwas ist". Näher begründen konnte oder wollte er das aber nicht. 

Die Polizisten brachten ihn schließlich zur Polizeiwache nach Attendorn, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Die Waffen stellten die Beamten sicher, zudem schrieben sie mehrere Anzeigen. "Sie untersagten dem 20-Jährigen das Führen von Kraftfahrzeugen innerhalb der nächsten 48 Stunden. Die Fahrerlaubnisbehörde wird überprüfen, ob die Drogenfahrt weitergehende Konsequenzen hat", so die Polizei abschließend. 

Lesen Sie auch: 

Polizei fahndet mit Bildern: Wer kennt dieses Diebespaar?

Hubschrauber im Einsatz: Versuchte Geldautomaten-Sprengung - Polizei fahndet nach maskierten Tätern

Krankenwagen kracht auf Lkw: Eine Tote, vier Verletzte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare