MGV Finnentrop startet mit viel Elan ins neue Jahr

Verstärkung gab es im Verein durch einige junge Männer

Finnentrop. (SK)

110 Jahre alt ist der Männergesangverein in Finnentrop und seit 101 Jahren feiern die Sänger mit ihren Frauen im Januar ein schönes Fest. Traditionell gibt es bei diesen Zusammenkünften auch jedes Jahr Eisbein mit Sauerkraut.Der Vorsitzende Siegfried Jerger gab einen Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr, wo anlässlich des 110-jährigen Bestehens zahlreiche Veranstaltungen und ein schönes Konzert in der großen Festhalle aufgeführt wurde.

Für das Jahr 2008 stehen die meisten Termine schon fest.

In der evangelischen Kirche in Finnentrop und in den katholischen Kirchen in Finnentrop und Lenhausen wird der MGV gesanglich einen Gottesdienst mitgestalten und wird er wieder zahlreiche befreundete Chöre besuchen. Auch beim Waldfest im Schee wird vieles für Jung und Alt angeboten.

Das alles kann der MGV natürlich nur leisten, wenn er gute Sänger hat.

Erfreulicherweise sind im vergangenen Jahr einige junge Männer dem MGV beigetreten.

Einen großen Anteil am Erfolg des MGV hat Chorleiter Dieeter Ohm aus Stachelau, dem Siegfried Jerger für seine 20 Jahre, die er den MGV Finnentrop leitet, nur Lob und Dank aussprechen konnte. Die gesangliche Ausbildung der Sänger hat in all den Jahren bei zahlreichen Konzerten, beim Leistungssingen und vielen öffentlichen Auftritten die Zuhörer begeistert. Als kleinen Dank für seine gute Arbeit bekam Dieter Ohm einen großen Frühstückskorb und seine Frau einen Blumenstrauß. Für 50-jährige Mitgliedschaft im MGV, davon 25 Jahre aktiv gesungen, wurde Helmut Adler geehrt, der auch im Vorstand als Schriftführer tätig ist.

Nach einigen Liedvorträgen und dem leckeren Essen gab es eine große Tombola mit 300 Preisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare