Drehorgel statt Blasmusik

Finnentroper Offiziere spenden 750 Euro für Projekt des Hauses Habbecker Heide

Drehorgel Spende Projekt Caritas Offiziere Schützenfest
+
Die Spende in Höhe von 750 Euro für das Drehorgel-Projekt des Hauses Habbecker Heide übergaben (v.l.) Marion Hegener, Nicole Tillmann,Tanja Henninger, Christian Henninger, Marko Tillmann, Kevin Hegener und Christian Bücker.

Die Finnentroper Offiziersdamen- und herren spendeten insgesamt 750 Euro für das Projekt „Drehorgel für Bewohnnerinnen und Bewohner“ des Hauses Habbecker Heide.

Finnentrop - Anfang Juli, die Sonne scheint, das Bier ist kalt und das Finnentroper Schützenfest startet mit einem Platzkonzert im Haus Habbecker Heide. Doch leider kann diese Tradition zum zweiten Mal nicht stattfinden.

Gerade deshalb liegt es den Offiziersdamen und -herren am Herzen, auf andere Art und Weise mit den Bewohnern aus dem Seniorenhaus des Caritas-Zentrums verbunden zu bleiben. Mit einer Spende in Höhe von 750 Euro unterstützen sie das Projekt „Eine Drehorgel für Bewohnerinnen und Bewohner“. Und kurbeln so die Crowdfunding-Aktion „Viele Schaffen mehr“ der Volksbank Bigge-Lenne, an der das Caritas-Zentrum teilnimmt, ordentlich an.

„Wir fühlen uns im Haus Habbecker Heide immer herzlich willkommen und möchten uns für die jahrelange Gastfreundschaft bedanken“, so Kevin Hegener von den Offizieren.

Mit „Schützenmärschen aus der Drehorgel“ soll so – früher oder später – auch ohne Blasmusik ein wenig Feierstimmung ins Haus gebracht werden. Da unter den Bewohnern auch einige Schützenbrüder und sowie Altkönige leben wird das vermutlich mit Leichtigkeit gelingen. Im kommenden Jahr wird dann hoffentlich die Tradition des Platzkonzerts wiederaufgelebt werden können.

„Wer mitkurbeln möchte bei der Spenden-Aktion findet unser Projekt unter www.voba-bigge-lenne.viele-schaffen-mehr.de, Stichwort „Drehorgel für Bewohnerinnen und Bewohner“ oder bekommt weitere Infos unter Tel. 02721/97627022“, so Lioba Richard aus dem Haus Habbecker Heide.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare