1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Finnentrop

Gemeinde Finnentrop fördert Eigentümer von denkmalgeschützten Gebäuden

Erstellt:

Kommentare

Ein Beispiel für ein Förderprojekt eines denkmalgeschützten Hauses ist in Schliprüthen zu finden.
Ein Beispiel für ein Förderprojekt eines denkmalgeschützten Hauses ist in Schliprüthen zu finden. © Gemeinde Finnentrop

Finnentrop - Eine gute Nachricht hat die Gemeinde Finnentrop für Eigentümer von denkmalgeschützten Gebäuden. Es darf sich über Zuschüsse in Höhe von insgesamt 30.000 Euro gefreut werden.

Drei Eigentümer von denkmalgeschützten Gebäuden erhalten in der Gemeinde Finnentrop einen Zuschuss. Das Geld stellt die Gemeinde im Rahmen der pauschalen Denkmalförderung zur Verfügung. Die Hälfte der Zuwendungen steuert das Land Nordrhein-Westfalen bei.

Ziel der Förderungen ist es, im partnerschaftlichen Miteinander mit den Eigentümern, Denkmäler als lebendige Zeugnisse der Vergangenheit zu erhalten. Besonders solche Objekte werden nun berücksichtigt, die prägend für die Orte sind und deren denkmalgerechte Sanierung mit besonderem Mehraufwand verbunden ist.

Auch interessant

Kommentare