Förderung der Kultur

Wolfgang und Karola Suermann sowie Dietmar Heß, Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung, und Peter Königkamp, Vorsitzender der Sparkassenstiftung (v.l.), freuen sich darüber, dass die St.-Matthias-Kapelle in neuem Glanz erstrahlt. Foto: Marita Sapp

Die Familie Suermann hat mit viel Liebe und Mühe ihre Kapelle in der so genannten Kapellenwiese restauriert.

Insgesamt rund 65.000 Euro haben diese Maßnahmen gekostet. Zuschüsse dafür gab es vom Amt für Agrarordnung und dem Denkmalamt sowie von der Gemeinde Finnentrop.

Und auch die Sparkasse Finnentrop unterstützt die Instandhaltung der Altfinnentroper Kapelle mit einer erneuten Spende aus der Sparkassenstiftung. Im vergangenen Jahr gab es aus dem Topf der Stiftung 5000 Euro, und die gleiche Summe floss auch jetzt noch einmal in das Kulturprojekt.

Die St.-Matthias-Kapelle des Hofes Oberstadt liegt am Ufer der Bigge. Sie erinnert an das alte Finnentrop, dessen Geschichte sich bis ins Spätmittelalter zurückverfolgen lässt und mit der Kapelle eng verwoben ist.

Die Kapelle zählt zu den wenigen aus jener Zeit erhaltenen Bauwerken im Kreis Olpe.

Im vergangenen Jahr, am 19. Juni, wurde die frisch renovierte Kapelle mit einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt.

Wer Interesse hat, die Kapelle zu besichtigen, kann sich bei Familie Suermann melden. Gelegentlich nutzen bereits Wanderer dieses Angebot. Auch für Hochzeiten, Messfeiern aus Anlässen wie Geburtstag oder ähnliches sowie kleinere Konzerte könnte die Kapelle genutzt werden, so Karola Suermann.

Die nächste geplante Feierlichkeit ist das Patronatsfest am 24. Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare