Aus Fotoshooting wird Kalender „Alle Kinder haben Rechte"

Stolz präsentierten die Kinder des kjk-Hauses mit Vertretern der Sparkasse „Mitten im Sauerland“ den Jahreskalender 2021 „Alle Kinder haben Rechte“.

Finnentrop - „Alle Kinder haben Rechte“. Wo, wenn nicht im kinder-, jugend- & kulturhaus am Markt in Finnentrop, lernen Kinder und Jugendliche selbstständiges Denken und Handeln? Bereits 2019 initiierte kjk-Leiter Michael Hunold anlässlich des 30. Jahrestages der UN-Kinderrrechtskonvention eine Fotoaktion. Aus ihr ist unter anderem ein Kalender für 2021 mit dem Titel „Alle Kinder haben Rechte“ entstanden.

Die Fotoaktion dazu mit dem Fotografen Gerrit Cramer fand bereits im Rahmen der Herbstferienspiele 2019 statt. Da die Motive so gelungen sind, entstand der Entschluss, nach Plakat- und Banneraktionen nun einen Jahreskalender für 2021 aufzulegen, damit er das ganze Jahr an die Wichtigkeit der Kinderrechte erinnert.

Zehn Rechte dargestellt

Die wichtigsten zehn Kinderrechte, die sich aus den Workshops mit den Kindern herauskristallisiert haben und im Kalender dargestellt sind: Recht auf Bildung, Recht auf Freizeit und Spiel (2x), Recht auf Ernährung, Recht auf Beteiligung, Recht auf Privatsphäre (2x), Recht auf Information und eigene Meinung, Recht auf Gleichbehandlung, Recht auf „Umsorgt zu sein“, Recht auf ein Leben ohne Gewalt. Recht auf freie Ausübung des Glaubens Den Kindern wurde die Aufgabe gestellt, für das Fotoshooting diese zehn Kinderrechte selbst als „lebende Statuen“ plus wenige Requisiten darzustellen, so Michael Hunold in seiner Pressemitteilung. Hunold „freut sich über die wunderbare Ideen der Kinder, wie man das im Einzelnen umsetzen kann“. Beim Thema Recht auf Bildung - ausgehend von der Frage, was gegen Schluckauf hilft -,kam unter anderem die Antwort: Kopfstand und Wasser trinken. Dr kjk-Leiter: „Also haben wir ein Motiv gewählt, wo ein Kind einen Kopfstand macht, neben ihm ein Glas Wasser , die Hände auf zwei Wörterbücher gestützt.“

Da alle Teilnehmer stets beim Fotoshooting dabei und involviert waren, ergaben sich oft auch noch spontane Ideen wi, so das Motiv für das Recht auf freies Praktizieren des Glaubens, das mit verschiedenen Haltungen beim Gebet dargestellt, oder gleich mehrere Motivideen zu den Themen Freizeit, Recht auf Information und Recht auf Privatsphäre.

300 Exemplare produziert

Mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse „Mitten im Sauerland“ wurden 300 Kalender produziert, die für 5 Euro in den Geschäftsstellen in Bamenohl, Finnentrop und Fretter erhältlich sind. Der Erlös fließt in die offene Arbeit des kjk-Hauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare