Drei-Gänge-Menü „to go“ kreiert

Franzis Welt ist die Küche: Sauerländerin (16) kocht für den guten Zweck

Franzi Hübler hatte die Idee zur To-go-Aktion, die von Michael Hunold (l.) und Sparkassendirektor Frank Nennstiel sofort unterstützt wurde.
+
Franzi Hübler hatte die Idee zur To-go-Aktion, die von Michael Hunold (l.) und Sparkassendirektor Frank Nennstiel sofort unterstützt wurde.

Die Lust am Kochen und Backen steckt Franziska („Franzi“) Hübler in den Genen: „Schon als Kind habe ich bei meiner Oma gelernt, Plätzchen und Kuchen zu backen.“

Finnentrop – Daraus, so Franzi weiter, entstand dann auch die Lust, selbst Gerichte und Backwaren zu kreieren. „Mit zwölf Jahren habe ich dann eigene Ideen am Herd und auf dem Backblech verwirklicht“, umschreibt die 16-jährige Finnentroperin Franziska („Franzi“) Hübler ihr Hobby, das sie später auch zum Beruf machen möchte: Die Schülerin am „GymSL“ in Altenhundem will nach dem Abitur eine Ausbildung als Konditorin beginnen.

Ihr Vater, ein „Blogger mit Musik“ (Franziska Hübler), habe sie dann vor zwei Jahren dazu ermutigt, selbst im Internet aktiv zu werden: „Franzis Küchenwelt“ ist ein – nicht nur in ihrer Altersklasse – sehr beliebter Blog mit Rezepten und nützlichen Tipps (www.instagramm.com/franziskuechenwelt).

Und nun möchte sie gemeinsam mit dem Team des Kinder-, Jugend- und Kulturhauses Finnentrop den Spaß mit dem guten Zweck verbinden. „Franzi ist bei uns schon länger aktiv. Mit 14 Jahren hat sie schon selbstständig einen Koch- und Backkurs geleitet. Durch Corona dürfen wir im kjk-Haus leider immer noch nicht kochen oder backen, also kam die ,To-go‘-Idee auf“, erläutert kjk-Leiter Michael Hunold ein Projekt, das dem Warenkorb Finnentrop gewidmet ist.

„Ich habe sozusagen ein Drei-Gänge-Menü hergestellt: Müsli als Vorspeise, vegane Linsen Bolognese als Hauptgericht, und Chocolate-Chips zum Dessert. Dazu habe ich verschiedene Varianten ausprobiert und die besten ausgesucht.“

Und bei Franzi kommt doch was in die Tüte: Gibt es die Zutaten für das süße Dessert in der Flasche, so werden die Teile des Hauptgerichts in die Papiertüte gepackt. Die Zutaten für das Müsli können wahlweise in beiden Behältnissen erworben werden.

Und so geht‘s: Täglich von 13 bis 19 Uhr können Franzis leckere Ideen komplett oder in Teilen im kjk-Haus am Markt in Finnentrop abgeholt werden. Dank einer 500-Euro-Unterstützung durch die Sparkasse mitten im Sauerland sind die Zutaten finanziert. Michael Hunold: „Die Aktionsgläser oder Tüten sollen gegen eine freiwillige Spende abgegeben werden, der Erlös kommt dem Warenkorb Finnentrop zugute.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare