Freie Wähler machen Druck

Finnentrop. Die Fraktion der Freien Wähler für Finnentrop hat sich erneut an die Kommunalaufsicht gewandt.

Obwohl die Kreisbehörde der Fraktion Ende Dezember 2014 zugestimmt hatte, dass Bürgermeister Dietmar Heß den vorgelegten Fragenkatalog zu den Rechtsstreitigkeiten der Gemeinde in den vergangenen zehn Jahren ausführlicher beantworten müsse, habe Heß noch nicht reagiert. Mit einem Schreiben vom 9. Januar habe seine Fraktion den Bürgermeister erneut um detaillierte Auskünfte gebeten, erklärt Christian Vollmert. Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler schließt in dieser Angelegenheit eine juristische Klärung nicht aus: „Wenn uns die angefragten Auskünfte auch weiterhin vorenthalten werden und sich Herr Heß über die Entscheidung der Kommunalaufsicht hinwegsetzen sollte (was wir nicht hoffen), halten wir eine gerichtliche Auseinandersetzung zur Erlangung der uns zustehenden Informationen für unausweichlich“, erklärt Vollmert in einer E-Mail, die er an unsere Redaktion geschickt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare