Wer kann Hinweise geben?

Geldautomat in Finnentrop-Fretter gesprengt - Polizei sucht Hinweise

+

[Update 4. November] Fretter  - Nach der Sprengung eines Geldautomaten einer Bankfiliale in Fretter am Sonntag um 4.12 Uhr, sucht die Polizei nun nach Hinweisen auf die flüchtigen Täter.

Die laut Polizei bislang nicht identifizierten Täter hatten einen noch unbekannten Geldbetrag erbeutet und einen hohen Sachschaden im sechsstelligen Bereich angerichtet. Nach der Tat waren sie mit einem weißen Audi A1 mit MK- Kennzeichen geflüchtet: „Die am Sonntagmorgen durchgeführten Ermittlungen führten zu einem Fahrzeug, das in der Nacht zuvor in Altena-Evingsen, ,Vorm Kalkofen‘, mit Originalschlüsseln, aus einer Werkstatt gestohlen wurde“, teilt die Polizei mit.

Der Audi konnte auf Grund von Zeugenaussagen am Montagmorgen auf dem Gelände eines Holzverarbeitungsbetriebes in Frettermühle, nur wenige Kilometer entfernt, verlassen aufgefunden werden. Den Pkw stellten die Beamten sicher. 

Spezialisten des Erkennungsdienstes führten eine umfangreiche Spurensuche durch: „Eine Auswertung von Videobildern der Bank ergab, dass sich zwei Personen bereits gegen 2 Uhr in der Bank aufhielten und rund zwei Stunden später wieder zurückkehrten.“ 

Beide Täter sind ca. 175 bis 185 cm groß und waren maskiert. Einer der Tatverdächtigen trug eine auffällige Oberbekleidung mit einem Karomuster.

Hinweise nimmt die Polizei Olpe unter ☎ 02761/92690 entgegen.

Lesen Sie auch:

Schrecklicher Fund im Sauerland: Polizisten entdecken Leiche in verrauchter Wohnung

Feuerwehr im Einsatz: Funkenflug beim Ausbau eines Öltanks sorgt für Kellerbrand

Nasse Fahrbahn: Auto kommt von Strecke ab - Schrott

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare