Geldsegen für 14 Musikvereine

Volksbank Bigge-Lenne-Stiftung vergibt insgesamt 25.000 Euro an Zuschüssen

Bernd Griese (r.) von der Volksbank Bigge-Lenne überbrachte den Scheck in Höhe von 25.000 Euro für die 14 musiktreibenden Vereine aus Finnentrop und Attendorn.
+
Bernd Griese (r.) von der Volksbank Bigge-Lenne überbrachte den Scheck in Höhe von 25.000 Euro für die 14 musiktreibenden Vereine aus Finnentrop und Attendorn.

Weringhausen - Der St. Sebastian-Schützenverein Weringhausen konnte als Gastgeber die Vertreter der 14 musiktreibenden Vereine aus der Stadt Attendorn und der Gemeinde Finnentrop begrüßen. Nach den tristen Monaten der Coronazeit endlich wieder ein Lichtblick – und zwar ein immenser.

Die Volksbank Bigge-Lenne – Stiftung unterstützt die Vereine der Region mit 25.000 Euro. Jeder Verein kann maximal mit einem Zuschuss von 2.000 Euro rechnen. Die obligatorische Scheckübergabe fand dann auch in Weringhausen statt.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Tambourcorps Weringhausen. „Es tut richtig gut, mal wieder solche Klänge zu hören“, sagte der Überbringer des Geldsegens Bernd Griese. Er ist Vorstandsmitglied der Bank und zeitgleich auch im Stiftungsvorstand. Das Kapital beträgt 2 Millionen Euro. 100.000 Euro werden in den Jahren 2020 bis 2023 ausgeschüttet.

Dass die Finanzspritze in diesem Jahr den Vereinen zugutekommen sollte, war schon vor der Corona-Pandemie beschlossen worden. Gerade in diesen schwierigen Zeiten, Stichwort „totale Einnahmeausfälle“ kommt die monetäre Hilfe wie gerufen. Gilt es doch, den Musikbetrieb am Laufen zu lassen und auch weiterhin die Mitglieder zu motivieren. Nachwuchsförderung steht ganz oben auf der Agenda, Musikinstrumente müssen angeschafft werden, Uniformen sind zerschlissen. Alle Vereine haben ihr Anliegen geschildert und der Volksbank mitgeteilt, wofür sie diese Gelder verwenden wollen.

Allen wurde die Hilfe zugewiesen. „Sie leben das Ehrenamt und sorgen mit Ihrer Musik für Lebensqualität und vor allem für Lebensfreude in unserer Region. Morgen kann kommen – wir machen den Weg frei“, so Bernd Griese.

Im nächsten Jahr werden abermals 25.000 Euro für die Musikvereine in Lennestadt und Kirchhundem ausgeschüttet. 2022 können sich die Schmallenberger freuen und schließlich gehen die Mittel im Jahr 2023 in die Region Winterberg, Hallenberg und Medebach. Somit gilt der Leitsatz der Volksbank Bigge – Lenne: „Zukunftsoffensive 4 mal 4 – bei uns spielt die Musik“. Eine schöne Geste in diesen Zeiten.

Den musikalischen Abschluss machte dann wieder der Tambourcorps Weringhausen. Man muss Griese Recht geben: man kann gar nicht genug von den fröhlichen Märschen wie „Preussens Gloria“ oder „Das Lieben bringt groß Freud“ bekommen, die Musik fehlt schon sehr.

Folgende Vereine erhielten die Förderung der Volksbank Bigge-Lenne-Stiftung:

  • Musikverein Helden
  • Tambourcorps Helden
  • Musikzug Heggen
  • Bläsercorps Horrido
  • Musikzug Attendorn
  • Musikverein Schönholthausen
  • Spielmannszug Biekhofen
  • Musikzug Bamenohl
  • Musikzug Ennest
  • Musikverein "Harmonie" Dünschede
  • Tambourcorps Weringhausen
  • Spielmannszug Rönkhausen
  • Spielmannszug Schönholthausen
  • Musikverein "Blau-Weiß" Lichtringhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare