Preis mit 5000 Euro dotiert 

Bewerbungen für den Heimatpreis 2019 

+
Die Projekte müssen zukunftsorientiert und nachhaltig sein.

Finnentrop - Die Gemeinde Finnentrop lobt in diesem Jahr wieder den mit 5000 Euro dotierten Heimatpreis aus. Bewerbungen mit einer Übersicht über das Projekt und den beteiligten Personen sind bis Freitag, 16. August, an den Bürgermeister der Gemeinde Finnentrop zu richten. 

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Kommunen dabei, Aktionen und Initiativen, die in sich in besonderem Maße mit dem Thema „Heimat“ beschäftigen, zu fördern. Der Rat der Gemeinde Finnentrop hat aus diesem Grund beschlossen, im Zwei-Jahres-Rhythmus den „Heimat-Preis der Gemeinde Finnentrop“ auszuloben. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Für den Wettbewerb können Projekte eingereicht werden, die im Besonderen dazu geeignet sind:

  • das Heimatbewusstsein und die Identifikation mit der Gemeinde zu fördern 
  • den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Gemeinde zu fördern 
  • Anreize zu schaffen, Finnentrop zu entdecken und erlebbar zu machen
  • lokale und regionale Besonderheiten zu entdecken

Die Projekte müssen des Weiteren allgemein zugänglich, zukunftsorientiert und nachhaltig sein und im Gemeindegebiet umgesetzt werden Es können Projekte vorgeschlagen werden, die insbesondere im kulturellen Bereich, im Bereich der allgemeinen Bildung, der Öffentlichkeitsarbeit und der Baukultur umgesetzt werden. 

Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen mit Sitz in der Gemeinde Finnentrop. Kommerzielle Projekte finden keine Berücksichtigung. Die Maßnahmen müssen bis Donnerstag, 31. Oktober, abgeschlossen oder umsetzungsreif geplant sein. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Projekte, die bis zum 31. Dezember 2017 abgeschlossen wurden. Dieses Ausschlusskriterium gilt ausdrücklich nicht für Projekte, die von ihrer Natur aus auf längere, mehrjährige Zeiträume angelegt sind.

Informationen und Fristen erteilt Dr. Elke Drepper-Cramer Tel. 02721/512102 oder e.drepper-cramer@finnentrop.de.
Bewerbungen mit einer Übersicht über das Projekt und den beteiligten Personen sind bis Freitag, 16. August, an den Bürgermeister der Gemeinde Finnentrop, Am Markt 1, 57413 Finnentrop zu richten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare