1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Finnentrop

Grundschulverbund überzeugt mit gelungener Verantwortung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Friedhelm Tomba

Kommentare

GSV Frettertal
Die Schulstandorte Fretter... © Friedhelm Tomba

Fretter/Schönholthausen. Die Schulstandorte in Fretter und Schönholthausen, die gemeinsam den Grundschulverbund Frettertal bilden, haben es jetzt schriftlich vorliegen: „Die Schule überzeugt mit der Wahrnehmung einer gelungenen erzieherischen und pädagogischen Verantwortung. Das soziale Klima ist von geprägt wechselseitiger Wertschätzung und Akzeptanz.“

Die Einschätzung der dreiköpfigen Prüfungskommission der Bezirksregierung Arnsberg löste nicht nur bei Rektorin Brigitta Wichtmann große Freude aus. „Über diese Bilanzierung freuen wir uns ganz besonders. Es ist uns ein großes Anliegen, das die Schule ein Lern- und Lebensraum ist, in dem sich die Schülerinnen und Schüler angenommen und wohl fühlen. Im Zentrum unserer pädagogischen Arbeit steht deshalb ein Erziehungskonzept.“ 

Das Team um die Rektorin aus Deutmecke, aber auch die kleinen Protagonisten, die jeden Tag das festgestellte Prüfungsergebnis „genießen“ können, kann auf beide Schulstandorte mit Recht stolz sein. „Das an dem Grundschulverbund Frettertal insgesamt beispielgebende soziale Klima prägt auch die Lernatmosphäre.“ Zwei Tage verbrachten die Qualitätsprüfer damit, den Unterricht in Fretter und Schönholthausen zu beobachten und zu bewerten. Dabei achtete das Prüferteam insbesondere darauf, ob die Inhalte des Schulprogramms und der schriftlich eingereichten Konzepte in der alltäglichen Arbeit tatsächlich umgesetzt werden. 

Zusätzlich wurden Interviews mit allen am Schulleben Beteiligten durchgeführt. So steuerten auch die Antworten von Lehrerinnen, Schulkindern, Eltern, Sekretärin, Hausmeister und Co. ihren Obolus zur Qualitätsanalyse bei, was sich im Gesamturteil so anhört: „Besonders im Umgang mit Vielfalt und Unterschiedlichkeit sowie in der demokratischen Gestaltung des Schullebens erhält der Katholische Grundschulverband Frettertal überwiegend das Prädikat ++. Die Ausführung ist beispielhaft und kann als Vorbild genutzt werden.“ 

GSV Frettertal
...und Schönholthausen bilden den Katholischen Grundschulverband Frettertal. © Friedhelm Tomba

Die Entwicklung der vormals eigenständigen Grundschulen in Fretter und Schönholthausen zum gemeinsamen Grundschulverbund wird auf allen Ebenen positiv bewertet. Insbesondere die standortübergreifende, systematische Zusammenarbeit des Kollegiums liegt Rektorin Brigitta Wichtmann am Herzen. „Die Teamarbeit stellt den Ausgangspunkt für die inhaltliche und fachliche Ausgestaltung des Schulprograms dar. Bereichert wird die pädagogische Arbeit durch ein engagiertes Betreuerteam, auf das wir an beiden Standorten zurückgreifen können.“ 

Der ausführliche Qualitätsbericht ist auf der Schulhomepage nachzulesen.

Auch interessant

Kommentare