1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Finnentrop

Haus stand in Flammen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In voller Ausdehnung brannte dieses Einfamilienhaus in Hülschotten. Wahrscheinlich hat der Besitzer das Feuer selbst gelegt. Er wird noch im Haus vermutet.
In voller Ausdehnung brannte dieses Einfamilienhaus in Hülschotten. Wahrscheinlich hat der Besitzer das Feuer selbst gelegt. Er wird noch im Haus vermutet.

Hülschotten. In voller Ausdehnung brannte am heutigen Freitagmorgen ein Einfamilienhaus im sonst so idyllischen Hülschotten. Nach ersten Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass der Inhaber sein Haus angezündet hat und eventuell dabei selbst ums Leben gekommen ist.

Wahrscheinlich Brandstiftung - Besitzer im Haus vermutet

Eine gigantische Rauchwolke stand in den frühen Morgenstunden über Hülschotten. Flammen schlugen aus allen Öffnungen eines Hauses in der Straße am "Eichhahn" und die Feuerwehr "schoss aus allen Rohren", auch wenn sofort klar war, dass an diesem Haus nichts mehr zu retten sein würde.

Die entsetzten Nachbarn können nur noch zusehen, wie das Haus in lodernden Flammen stand. "Heute sollte der Gerichtsvollzieher kommen", erklärt einer der Dorfbewohner. "Das Haus wäre zwangsgeräumt worden."

Gerichtsvollzieher und eine Möbelspedition waren bereits vor Ort und die neuen Besitzer wollten sich "ihr Haus" erstmalig ansehen.

Die Nachbarn gehen von einer Kurzschlussreaktion aus: "Er hat zehn Minuten vorher noch auf der Straße gestanden und plötzlich brennt das ganze Haus." Einsatzkräfte und Schaulustige gehen davon aus, dass der Besitzer sich noch im Haus befindet. Die bei ihm lebende Tochter sollte in der Schule sein. Durch das Ausmaß des Brandes war ein Betreten des Gebäudes jedoch unmöglich.

Von Andrea Vollmert

Auch interessant

Kommentare