Hintergründe völlig unklar

Er lief mitten auf der Straße: Nur mit Unterhose bekleideter Mann greift Polizisten und Sanitäter an

+
Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag einen nur mit Unterhose bekleideten Mann aufgegriffen. Der 31-Jährige setzte sich massiv zur Wehr. (Symbolfoto)

Kurioser Vorfall: Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag einen nur mit Unterhose bekleideten Mann aufgegriffen. Der beinahe splitternackte 31-Jährige war zuvor mitten auf der Straße gelaufen. Gegen die Einsatzkräfte setzte sich der Mann jedoch massiv zur Wehr. 

Heggen - Nach Polizeiangaben hatten am Donnerstag gegen 15 Uhr mehrere Zeugen eine nur mit Unterhose bekleidete Person gemeldet, die auf der Fahrbahn der K7 zwischen Heggen und Dünschede lief. Im Bereich  Wiesenstraße/Am Hörsten fanden die Beamten den 31-Jährigen schließlich. Zum Schutz gegen die Kälte hatte er sich mittlerweile zumindest mit einer Decke umhüllt. 

Auf die Beamten wirkte der 31-Jährige „desorientiert und psychisch auffällig“, so dass das Ordnungsamt verständigt und ein Krankenwagen angefordert wurde. Doch der Mann wehrte sich gegen die Einsatzkräfte: „Als die Beamten ihm mitteilten, dass er zu seinem Schutz in ein Krankenhaus gebracht würde, wehrte er sich massiv.“ Er schlug in Richtung der Polizisten und verletzte dabei eine Beamtin leicht. 

Rettungssanitäter begibt sich in ärztliche Behandlung

Ein Rettungssanitäter, der bei der Fixierung helfen wollte, trug ebenfalls leichte Verletzungen davon, sodass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Schließlich gelang es, den 31-Jährigen in ein Krankenhaus zu bringen. Er war nach Polizeiangaben bereits gegen 13 Uhr in Heggen aufgefallen, weil er barfuß an Haustüren schellte. 

Über die Hintergründe seines Handelns liegen keine Erkenntnisse vor. Die Polizeibeamten fertigten eine Anzeige.

Einen Schreck in der Nacht bekam ein Mann in Germinghausen. Er bemerkte wie ein Einbrecher in sein Haus einsteigen wollte - und öffnete mutig die Tür. Ein schwerer Unfall ereignete sich in Holzen: Eine 77-jährige Frau geriet mit ihrem Auto in den Gegenverkehr und krachte frontal in den Wagen einer 66-Jährigen. Beide Frauen wurden schwer verletzt.  Ein schreckliches Unglück ereignete sich am Sorpesee: Dort wurde ein zunächst vermisster Taucher tot aus dem Wasser geborgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare