Finanzielle Unterstützung für Blasorchester, Spielmannszüge und Tambourkorps

Hilfsfonds für musiktreibende Vereine

Bürgermeister Dietmar Heß bedankt sich bei dem Schriftführer des Tambourkorps Weringhausen, Werner Siewer (l.), für die Anregung zur Einrichtung des Hilfsfonds.

Finnentrop - Mit dem Ausfall der diesjährigen Schützenfeste fehlen wichtige Bestandteile zur Finanzierung der ansässigen Blasorchester, Spielmannszüge und Tambourkorps. Deshalb gibt es ab sofort einen Hilfsfonds bei der Gemeinde Finnentrop, ausgestattet mit einem Grundstock von 500 Euro.

Der Fonds soll vorerst bis Ende September 2020 eingerichtet werden, das Geld geht an die begünstigten Vereine, die Gemeinde stellt auch Spendenbescheinigungen aus. Bürgermeister Dietmar Heß: „Jeder potentielle Schützenfestbesucher spart in diesem Jahr auch Geld, wenn er einen Teil davon für diese Vereine opfert, unterstützt er die Kultur in der Gemeinde“. 

Auch andere Vereine haben Einnahmeausfälle zu beklagen. Dafür, so der Bürgermeister, müssen Lösungen herbei, jedenfalls da, wo die Ausfälle existenzbedrohend sind. In diesem Zusammenhang setzt er aber auch auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion, die ebenfalls zum Ziel hat, den Vereinen und damit den Ehrenamtlichen zu helfen.

Spenden können unter dem Stichwort „Spende Musik“ auf eines der Konten der Gemeinde Finnentrop erfolgen:

  • Sparkasse Mitten im Sauerland IBAN: DE98 4645 1012 0000 0012 89, BIC: WELADED1MES
  • Volksbank Bigge-Lenne eG IBAN: DE26 4606 28171100203600, BIC: GENODEM1SMA
  • Postbank Dortmund IBAN: DE67 4401004600161494 66, BIC: PBNKDEFF

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare