1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Finnentrop

Hochspannung in der Halle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Denise Fischer

Kommentare

Die Band Howling Mad heizte mit ihrer Performance bei High Voltage den Zuschauern ordentlich ein.
Die Band Howling Mad heizte mit ihrer Performance bei High Voltage den Zuschauern ordentlich ein. © Denise Fischer

Weringhausen. Fünf Bands rockten die Schützenhalle in Weringhausen bei High Voltage Vol. 3 der Rock-Society. Mit dabei waren „Howling Mad“, eine Band der ersten Stunde,  „Los Potatoes“, „Daughter´s Desire“ und „Belexes“.

Die letzte Band, Rock Society United, ist ein Zusammenschluss mehrerer Musiker der Rock Society. Schon längst gehört der Auftritt der Coverband zur Tradition von „High Voltage“.

Fünf Bands aus Olpe, Siegen, Altenkirchen und Drolshagen boten ein musikalisches Angebot von Rock über Punk Rock bis hin zu Metal und spielten sowohl bekannte Songs von Rocklegenden als auch eigene fetzige Kompositionen. Sowohl für junge als auch für eingefleischte Rockfans hatten die Musiker etwas in ihrem Repertoire. Wer nicht dabei war, muss nicht traurig sein.

Eine weitere Chance, ebenfalls gepflegt abzurocken, gibt es unter anderem im nächsten Jahr, etwa eine Woche nach Ostern, in der Elsper Schützenhalle. Dann werden einige der Bands der inzwischen über 50 Bands starken Gemeinschaft unplugged spielen. Auch das ist längst zur Tradition der 2005 gegründeten Rock Society geworden.

Auch interessant

Kommentare