1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Finnentrop

SG I holt "Vereinsmeisterschaft"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das gab es bei den Qualifikationsturnieren für das Masters auch noch nicht: Die SG Finnentrop/Bamenohl fährt mit zwei Teams am 31. Januar nach Wenden.

Die Dominanz der beiden Teams, besonders der 1. Garnitur, war erdrückend. SG I schloss mit 12 Punkten aus vier Spielen und unglaublichen 44:5 Toren ab. Neben der Gabriel-Elf qualifizierten sich der SV Heggen, RW Ostentrop/Schönholthausen und überraschend die 2. SG-Mannschaft für die Halbfinalspiele. Im ersten Spiel gab es für den SV Heggen nicht die Spur einer Chance und so verlor der A-Ligist mit 2:7 Toren gegen den Bezirksligisten aus Finnentrop/Bamenohl. Im zweiten Halbfinale konnten die Rot-Weißen aus Ostentrop/Schönholthausen die interne Vereinsmeisterschaft der SG nicht verhindern — sie unterlagen mit 2:4 Toren gegen die zweite Garnitur.

Der 3. Platz wurde durch ein Neunmeterschießen entschieden. Mit 4:2 Toren setzte sich der SV Heggen gegen RW Ostentrop/Schönholthausen durch.

Das Finale wurde dann eine ebenso einseitige Angelegenheit wie die Spiele mit SG-I-Beteiligung zuvor. Zwar hielt die "Reserve" bis zur Pause ein 1:1, aber in der zweiten Hälfte brachen alle Dämme und das Team von Trainer Gabriel siegte mit 9:2 Toren und holte sich damit zum vierten Male in Folge den Hallentitel und die "Quali" zum Masters.

Auch interessant

Kommentare