„Steigt ein - Impfen ist in“ und bei steigenden Infektionszahlen wichtiger denn je

Impfmobil macht Station in Finnentrop und Bamenohl

Das Impfmobil des Impfzentrums macht am Mittwoch, 28. Juli, Station in Finnentrop und Bamenohl
+
Das Impfmobil des Impfzentrums macht am Mittwoch, 28. Juli, Station in Finnentrop und Bamenohl.

„Steigt ein - Impfen ist in“. So lautet das Motto, mit dem das Impfmobil des Impfzentrums Attendorn den Kreis Olpe bereist. Am Mittwoch, 28. Juli, macht der Bus Station in Finnentrop.

Finnentrop/Bamenohl - Das Angebot richtet sich an alle Impfwilligen ab 16 Jahren. Wer noch nicht volljährig ist, muss allerdings in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person erscheinen. Alle derzeit zugelassenen Impfstoffe können zum Einsatz kommen. 
Das Impfmobil steht am Mittwoch, 28. Juli, von 10 bis 13.30 Uhr in Finnentrop, Bahnhof/Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB), Linie 94; und von 14 bis 17.30 Uhr in Bamenohl, REWE-Parkplatz, Bamenohler Straße 28.

Infos unter www.impfzentrum-oe.de

Impfen ist wichtiger denn je: Die Corona-Zahlen im Kreis Olpe steigen weiter. Der Inzidenz-Wert hat am Dienstag eine wichtige Marke überschritten: Das Robert-Koch-Institut gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen heute, Dienstag, 27. Juli, mit 11,2 an.

Sollte sie an acht aufeinanderfolgenden Tagen über 10 bleiben, würden die seit Montag, 26. Juli, geltenden Corona-Regeln noch einmal angepasst. Dann würden wieder strengere Kontaktbeschränkungen und eine verschärfte Maskenpflicht gelten.

Das Gesundheitsamt registrierte bis Montagabend drei Neuinfektionen (insgesamt 5878), wie aus der aktuellen Fallzahlen-Statistik hervorgeht. Die Zahl der Menschen aus dem Kreis Olpe, die aktuell mit Corona infiziert sind, sank leicht auf 23. Die Lage in den Krankenhäusern bleibt allerdings entspannt: Weiterhin befinden sich keine Infizierten in stationärer Behandlung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare