Ungewöhnliche „Leinwand“

Kunst mal anders: Kinder und Jugendliche des kjk-Haus gestalten Wandmit Graffiti

Graffiti Workshop kjk-Haus Wand Projekt
+
Mit Graffiti verschönerten 18 Kinder und Jugendliche des kjk-Haus die Wand im Finnentroper Zentrum.

Im Rahmen eines Graffiti Workshops unter der Leitung von Julian Irlich gestalteten jetzt 18 Kinder und Jugendliche des Kinder-, Jugend- und Kulturhauses eine öffentliche Wand im Finnentroper Zentrum.

Finnentrop - Bereits im letzten Jahr entstand bei einem ähnlichen Workshop im kjk-Haus die Idee, diese Wand zu gestalten. Schnell war auch eine Idee für ein Motiv geboren: Da sich in unmittelbarer Nähe Rettungs- und Feuerwache befinden sollte ein entsprechendes Motiv mit einem Feuerwehr- und einem Rettungswagen gesprüht werden. Die Gemeinde Finnentrop zeigte sich direkt offen und begeistert von dieser Idee und ließ im Vorfeld der Aktion die Wand vom Bauhof reinigen und weiß anmalen. So war die „Leinwand“ pünktlich zum geplanten Workshop im Rahmen der Sommerferienspiele vorbereitet.

Eine win-win Situation für beide Seiten: Die jugendlichen Künstler bekommen so eine Möglichkeit, ihre Kunst im öffentlichen Raum zu zeigen und die Gemeinde Finnentrop ist um eine schön gestaltete Wand reicher.

Vom Motiv und der Aktion sichtlich begeistert zeigten sich jetzt Bürgermeister Achim Henkel und der 1. Beigeordnete der Gemeinde Finnentrop, Ludwig Rasche, bei der „Abnahme“ und beim gemeinsamen Fototermin. Dank der Förderung durch den Kulturrucksack NRW und der Unterstützung durch den Kreis Olpe konnten die Teilnehmergebühren bei dieser Sommerferienaktion gering gehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare