14-tägige Vollsperrung 

Vollsperrung: Lennebrücke in Rönkhausen wird saniert

+
Die Lennebrücke in Rönkhausen wird voll gesperrt.

Rönkhausen/Plettenberg. Nach Informationen unserer Verlagsgruppe muss die Brücke, die in Rönkhausen über die Lenne führt, für 14 Tage voll gesperrt werden. Grund für die Sperrung sind dringend notwendige Sanierungsarbeiten.

Die Pendellager unter der Brücke sind korridiert, müssen entrostet und müssen nach Angaben von Ralf Venema (Tiefbauamt Gemeinde Finnentrop) neu beschichtet werden.

Eine einseitige Sperrung sei laut Venema nicht möglich, da die Brücke zu schmal ist. Die Sperrung gilt vom 22. Juli bis 3. August. Die betroffenen Firmen seien bereits informiert worden.

Betroffen seien vor allem das Sägewerk Joki und die Firma Silcarbon, die regelmäßig von Holzfuhrunternehmen oder von größeren Lastzügen angefahren werden. Beauftragt wurde mit der Brückensanierung die Firma STH Hüttental aus Netphen.

Damit während der Sperrung nicht alle Lastzüge durch den Plettenberger Ortsteil Pasel, die auf 30 Tonnen beschränkte Lennebrücke und über den schmalen Wirtschaftsweg vom Ortsausgang nach Rönkhausen fahren müssen, werden die Firmen ihre Produktion in dem Zeitraum drosseln. Joki Holz plant möglicherweise Betriebsferien in dem Zeitraum. 

Ralf Venema arbeite an einer möglichen Umleitung der Lastzüge über Lenhausen, dies sei jedoch eher eine Notlösung. Lastzüge müssten dann über einen schmalen Fuß- und Radweg sowie einen geschotterten Wirtschaftsweg fahren.

Zuvor müssen zwei Brückendurchfahrten erhöht werden. Entsprechende Prüfungen zur Machbarkeit stünden derzeit noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare