Initiative „Wir singen! – wann kommst Du“? soll Frauen animieren

LenneKlang Lenhausen sucht Mitstreiterinnen

Die Einladung von LenneKlang bedarf keiner weiteren Erklärung.

Lenhausen – „Ich singe ja eigentlich gerne...“ – bestimmt kam dieser Satz bereits vielen schon einmal in den Sinn und wurde dann mit einem „aber“ beschlossen.

Mit einer „Offenen Chorprobe“ startet der Frauenchor LenneKlang Lenhausen am Montag, 26. August, um 19 Uhr in das zweite Chorhalbjahr. LenneKlang heißt alle jungen Mädchen (ab 16 Jahren) und Frauen willkommen, die Freude am Singen haben und etwas Musikalität mitbringen, die den Chor kennen lernen und vielleicht ein erstes Mal mit Gleichgesinnten singen möchten. 

Im Mai dieses Jahres hat Elisabeth Alfes-Blömer aus Hünsborn die musikalische Leitung des Chores übernommen. Während der Proben wird intensiv an den verschiedensten Liedern gearbeitet, acapella oder mit Klavierbegleitung . Chorleiterin und Chor sind sich darin einig, qualitativ hochwertig singen zu wollen. Der Spaß kommt dabei jedoch keineswegs zu kurz, in jeder Probe gibt es immer wieder Momente, in denen reichlich gelacht wird. 

Das neue Halbjahr ist der richtige Zeitpunkt, um bei LenneKlang einzusteigen: Jede Sängerin hat die Möglichkeit, drei Monate lang ohne Beitrittserklärung unterschreiben zu müssen, den Choralltag kennenzulernen. Und wer sich gar nicht langfristig binden möchte, kann auch nur beim Konzert im Dezember mitwirken. 

Der Lenhauser Frauenchor wurde 1987 gegründet, trägt seit der Umstrukturierung des Vereins im März 2018 den Namen LenneKlang. 30 Sängerinnen im Alter von 21 bis 75 Jahren treffen sich jeden Montag um 19 Uhr zu den Proben im Pfarrheim Lenhausen, St.-Anna-Straße 3.

www.lenneart.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare