Ex-Vizekanzler kommt in die Mensa des Schulzentrums

Zu Gast in Finnentrop: Franz Müntefering liest aus seinem Buch

+
Franz Müntefering schreibt über das Älterwerden.

Finnentrop – Älterwerden heißt leben. Das ist eine spannende Sache. Und für die meisten von uns geht sie länger als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. So ergibt sich die Gelegenheit, unterwegs zu sein, sich einzumischen, Mitverantwortung und Selbstverantwortung zu übernehmen und zu sagen, wohin die Reise geht. Das Alter und die Älteren, ein Problem? Sie sind auch die Lösung.

Franz Müntefering schreibt unbeschwert, aber nachdenklich über das alltägliche Leben im Älterwerden, über Mobilität und Begegnung, über Gesundheit und Sterben, über Solidarität zwischen Menschen über Europa und Demokratie und, mit besonderer Dringlichkeit, über die Frage, wie wir den künftigen Generationen die Welter hinterlassen. Sein Buch ist getragen von der Zuversicht, dass Dinge gestaltbar sind, abhängig von der Bereitschaft zum Engagement und vom Mut zum Handeln – in der Politik, in der Gesellschaft und persönlich. 

Wer den gebürtigen Sauerländer am Mittwoch, 27. November, um 18.30 Uhr in der Mensa des Schulzentrums Finnentrop sehen und hören möchte, sollte sich eine Karte zum Preis von 8 Euro bei der Buchhandlung „Am Rathaus“ oder der Kulturgemeinde Finnentrop (Zimmer 12 und 13 im Rathaus der Gemeinde Finnentrop) oder unter Tel. 02721/512-150 und 02721/512-151 kaufen. 

Das Buch kann auch bei der Lesung käuflich erworben und von Franz Müntefering signiert werden. 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Buchhandlung „Am Rathaus“, der Sparkasse Mitten im Sauerland sowie der Kulturgemeinde Finnentrop. Weitere Infos unter www.kulturgemeinde-finnentrop.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare