15 Kindergartenkinder aus „Panama“ und „St. Joseph“ lernen richtiges Verhalten bei Feuer

Löschgruppe Bamenohl: Brandschutzerziehung nach 18-monatiger Zwangspause

Früh übt sich, wer ein richtiger Feuerwehrmann werden will
+
Früh übt sich, wer ein richtiger Feuerwehrmann werden will.

Nach 18-monatiger Zwangspause gab es bei der Löschgruppe Bamenohl wieder eine Brandschutzerziehung für Kindergartenkinder. Zehn Kinder aus „Panama“ und fünf aus „St. Joseph“ Bamenohl waren zu Gast bei der Einheit.

Bamenohl - Neben dem richtigen Verhalten im Brandfall lernten die Kinder durch praktische Übungen das richtige Absetzen des Notrufes 112. „Dadurch sind sie nun in der Lage, Notfallsituationen zu erkennen und den möglicherweise lebensrettenden Anruf zu tätigen“, so ein Sprecher der Feuerwehr.

Darüber hinaus wurde den Kindern ein voll ausgerüsteter Feuerwehrmann gezeigt. Zum einen wurde ihnen dadurch veranschaulicht, wie dieser sich gegen Feuer und Brandrauch schützt. Zum anderen sollten sich die Kinder an das Aussehen einer Einsatzkraft in kompletter Montur gewöhnen, damit sie sich im Ernstfall nicht aus Angst vor dem bedrohlich wirkenden Lebensretter verstecken und dadurch zu Schaden kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare