Finnntroper esv-Rhönradturnerin trotz Trainingsrückstands erfolgreich

Marie Wolf-Seara schafft Quali für die Deutsche Meisterschaft

Marie Wolf-Seara qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft im Rhönradturnen
+
Marie Wolf-Seara qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft im Rhönradturnen.

Marie Wolf-Seara vom esv Finnentrop hat bei den Norddeutschen Rhönrad-Meisterschaft in Bielefeld etwas überraschend die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft erreicht.

Finnentrop/Bielefeld - Marie Wolf-Seara entschied erst vor zwei Wochen während ihres Portugalurlaubs, an der Norddeutschen Meisterschaft im Rhönradturnen der Erwachsenen teilzunehmen. Aufgrund der monatelangen Schließung der Turnhallen und ihres Masterstudiums in Hannover trainiert sie nur noch gelegentlich in ihrer Heimat in Finnentrop. Und trotzdem wollte sie aus Liebe zum Sport noch einmal einen Wettkampf bestreiten.

So fuhr sie mit einer gewissen Leichtigkeit und ohne große Erwartungen nach Bielefeld. In der Disziplin „Spirale“ schaffte sie eine gute Wertung von 8,05 Punkte. Nach der zweiten Disziplin, dem „Sprung“, und einer mittleren Wertung von 5,5 Punkten lag sie im Mittelfeld der Starterinnen. Durch eine flüssig absolvierte Musikkür mit einer Wertung von 8,05 Punkten gelang ihr mit Platz 9 sehr überraschend der Sprung unter die ersten 10 Turnerinnen.

Was ihr vor zwei Jahren nach intensiver Vorbereitung verwehrt blieb, gelang ihr jetzt erfreulicherweise: Am 23./24. Oktober geht sie in Essen bei der Deutschen Meisterschaft im Rhönradturnen für den esv Finnentrop an den Start.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare