Classic und Country Rock auf dem Reiterhof

Neue Coverband „BlackHetti“ beim Orientierungsritt und Hoffest in Finnentrop

Country auf dem Reiterhof: dafür sorgt am 14. September „BlackHetti“.

Finnentrop – „BlackHetti“ ist der Name einer neuen Coverband aus Finnentrop, die sich dem Classic und Country Rock verschrieben hat. Die Band ist im Frühling 2019 zusammen gekommen und wurde erst im Juli mit Drummer Peter Rohrmann komplettiert.

„BlackHetti“ – ein besonderer, wie auch einprägsamer Name. „Dieser stammt daher, dass der Hund meines Großvater ,Blacky’ hieß und meine Großmutter Hetti“, lacht Frank Sprenger Frontmann der Band. Gemeinsam mit seinem Onkel, Detlev Sprenger, der neben Frank auch Gitarre spielt und für den Gesang sorgt, gründete er die Band. Bisher noch zu zweit organisierten sich die beiden einen Proberaum in Grevenbrück... und weitere Bandmitglieder. „Wir fragten einen alten Freund, Klaus Stell, ob er Lust habe in Richtung Country Rock mit uns Musik zu machen, worauf er vorbei kam und blieb. Nach und nach fanden wir dann Giuseppe am Bass und Armen am Keyboard. So haben wir dann angefangen“, erläutert der 37-Jährige. 

Zum Waldfest in Ostentrop reiste die Band ohne Schlagzeuger an und nutzte einen Drumcomputer. Peter Rohrmann, damals noch Zuschauer, fiel die Unterbesetzung auf und bot seine Dienste als Drummer an. Seither ist die Band nun komplett. 

Die Bandbreite an Songs erstreckt sich unter anderem von „Here I Go Again“ von Whitesnake über „Cold As Ice“ von Foreigner bis hin zu „Give Me All Your Lovin“ von ZZ Top. 

Wer die Band live sehen will, hat am Samstag, 14. September, die Möglichkeit, beim Hoffest des Reiterhof Meyer dabei zu sein, das im Anschluss an den Orientierungsritt dort stattfindet.

Weitere Infos zur Band unter www.blackhetti.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare