Neue Kurse im Elementarbereich der Musikschule Lennetal

Beziehungen durch Musik aufbauen

In den Elementarangeboten „Musikgarten“ soll Eltern und Kindern die Möglichkeit gegeben werden, durch Musik Beziehungen zu stärken.

Finnentrop – Jedes Kind kommt als Sänger und Musiker auf die Welt – dieses angeborene Potential nutzt die Musikschule Lennetal von Anfang an insbesondere bei ihren Eltern-Kind-Kursen. In den Elementarangeboten „Musikgarten“ soll Eltern und Kindern die Möglichkeit gegeben werden, durch die verbindende Kraft der Musik Beziehungen aufzubauen und zu stärken.

Singen, Tanzen, Wiegen, Streicheln eignen sich hervorragend, die Entwicklung der Kinder mit Musik zu unterstützen. Die Freude am gemeinsamen Erleben ist für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder von großer Bedeutung. Schon ab dem Säuglingsalter ist es möglich, in ungezwungener Atmosphäre die Welt der Musik zu entdecken. Und nicht zuletzt berücksichtigen die Elementarangebote die heilende Wirkung von Musik auf Körper und Seele. Daher bietet die Musikschule Lennetal ab Februar 2020 in Altena, Finnentrop, Plettenberg und Werdohl folgende Mutter-Kind Kurse an: 

  • „Musikgarten für Babys“ (für Neugeborene bis 18 Monate). 
  • „Musikgarten I“ (für Kleinkinder im Alter von 1,5 bis 3 Jahren). 
  • „Musikgarten II“ (für Kinder von 3 bis 4 Jahren) 

Hier werden mit viel Freude und Spaß am musikalischen Spiel mittels Singen, elementarem Musizieren sowie Bewegung und Tanz das natürliche Interesse an Musik geweckt und entwickelt. 

Daneben ist es der Musikschule Lennetal wichtig, den Eltern ein musikalisches Repertoire an die Hand zu geben, um das musische Spiel in den Familienalltag einzubinden. 

Alle drei Angebote finden immer in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson statt. Anmeldungen sind noch für alle Kursangebote möglich. Informationen zu den einzelnen Unterrichten und Anmeldungen sind erhältlich auf der Homepage oder in der Geschäftsstelle der Musikschule, Brüderstraße 33 in Werdohl sowie telefonisch unter 02392/1508.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare