„Wie ein 6er im Lotto“

Neues Breitensportzentrum: Sportverein Rot-Weiß Ostentrop-Schönholthausen erhält 1,3 Millionen Euro an Fördermitteln

Förderung Sportverein Rot-Weiß Ostentrop-Schönholthausen
+
Der Sportverein Rot-Weiß Ostentrop-Schönholthausen freut sich über die Förderung in Höhe von 1,3 Millionen Euro.

Über den Zuschlag von einer Förderung in Höhe von 1,3 Millionen Euro freut sich der Sportverein Ostentrop-Schönholthausen.

Ostentrop/Schönholthausen - Es war eine mehr als nur große Überraschung, wie Finnentrops Bürgermeister Achim Henkel berichtet, als er von der Förderung des Städteförderprogramms des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen erfuhr. Der Sportverein Rot-Weiß Ostentrop-Schönholthausen erhält aus diesem Programm 1,3 Millionen Euro für den geplanten Neubau des neuen Breitensportzentrums. „Es ist einfach nur toll, dass wir als kleine Gemeinde mit so einer Summe bedacht werden“, sagt Achim Henkel. „Ich freue mich. Für den Verein ist es wie ein 6er im Lotto.“

„Seit drei Jahren ist das neue Breitensportzentrum bereits in Planung. Wir hatten bereits letztes Jahr auf die Förderung gefreut, sind jedoch leider durch das Raster gefallen. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass es jetzt geklappt hat“, berichtet Michael Stell, Vorsitzender des RW Ostentrop-Schönholthausen. Die Fördermittel helfen dem Sportverein nun, dessen Renovierung „dringend benötigt“ und man „nicht dran vorbei“ gekommen sei. Nicht nur die Sanitätsanlagen und Heizungsanlagen müssten überholt werden, sondern auch die Umkleiden erweitert werden. Dazu war eine Erweiterung des Grundplans nötig.  

„Feiertag für den Sportverein“

Die Umkleidekabinen sind von zwei auf vier erhöht worden und eine neue Turnhalle geplant, die der „Allgemeinheit mehr Möglichkeiten für den Breitensport eröffnen“ soll. „Allerdings hat sich eine Renovierung nicht gerechnet“, erzählt Michael Stell weiter. Deswegen habe der Verein einen Neubau geplant. „Es ist ein großes Vorhaben und da war die Mitteilung über die Förderung natürlich erfreulich. Wir sind froh über den Zuschlag und danken allen, die mitgearbeitet und sich miteingebracht haben. Es ist ein Feiertag für den Sportverein.“  

„Investitionspakt Sportstätten“ als Teil des Städebauförderungsprogrammes

Das Städtebauprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen umfasst in diesem Jahr Projekte aus 214 Städten und Gemeinden. Zu dieser Förderung gehört auch die „Förderung moderner Sporteinrichtungen“. Insgesamt gab es ein Fördervolumen von 33 Millionen Euro für 60 Projekte aus 60 Kommunen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare