Finnentroper Familienzentrum ist "Sprach-Kita"

Petra Crone auf der "Arche Noah"

MdB Petra Crone besuchte die "Arche Noah" und sprach mit (v.l.) Thea Klauke, Irmhild Mesletzky-Beckmann und Ingrid Reuter.

Finnentrop. Die Bundestagsabgeordnete Petra Crone stattete jetzt dem Familienzentrum "Arche Noah" einen Besuch ab. Crone wollte sich in der durch das Bundesfamilienministerium beförderten Einrichtung über die Sprachförderung informieren.

Der Kindergarten "Arche Noah"  wird durch das Ministerium von Manuela Schwesig im aktuellen Programm „Sprach-Kitas“ mit 100.000 Euro gefördert.

Kita-Leiterin Irmhild Mesletzky-Beckmann freute sich sehr über den prominenten Besuch. Gemeinsam mit Thea Klauke und Ingrid Reuter stellte die Leiterin der Abgeordneten die Sprachförderung der Kita vor. Petra Crone zeigte sich beeindruckt: „Man merkt, dass die Mitarbeiterinnen mit ganzen Herzen dabei sind und dass das Konzept wirklich gelebt wird."

Die Einrichtung des Elternvereins Finnentrop existiert seit 1974. Heute gibt es drei Regelgruppen für Ü3-Kinder und eine Gruppe für Kinder unter drei Jahren. Besonders wichtig für die Erzieherinnen um Mesletzky-Beckmann ist die Vernetzung mit anderen Einrichtungen im Rahmen der Sprachförderung. Die Arche Noah steht hier in einem Verbund in Lüdenscheid. 

Petra Crone betonte, dass sie die Eindrücke über die hervorragende Arbeit mit nach Berlin nehmen werde. Außerdem werde sie sich für die Fortsetzung des Bundesprogramms einsetzen, da der Bedarf weiter bestehen bleibe.

Kommentare