Nach erfolgreichem Start und Corona-Pause geht es weiter

Reparatur-Cafè in Finnentrop nimmt Angebot wieder auf

Im Finnentroper Reparatur-Cafè werden nicht nur Fahrräder wieder in Schuss gebracht.

Finnentrop - Die Premiere des Reparatur-Cafés Finnentrop konnte Anfang des Jahres besser nicht sein. Nach zwei erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen kam allerdings die Corona-Pause. Jetzt soll es weitergehen.

Das nächste Reparatur-Café findet am Freitag, 7. August, von 15 bis 17.30 Uhr im Begegnungszentrum Bamenohl, Bamenohler Straße 59, statt.

Ob Nähmaschine, Kaffeemühle, Wasserkocher, Küchenmaschine, Gartenschere oder Puppe – die ehrenamtlichen Reparateure nehmen die Herausforderungen gerne an. Alle Reparaturtätigkeiten sind kostenlos. Spenden sind jedoch willkommen.

Aufgrund der Corona-Situation sind natürlich auch im Reparatur-Café die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Das Tragen einer Mund- und Nasenschutzmaske ist Pflicht. Die Besucherzahl muss beschränkt werden, so dass es zu Wartezeiten kommen kann.

Das Reparatur-Café ist ein Projekt der Bürgerhilfe Finnentrop, die in enger Verbindung zur Gemeinde Finnentrop steht. Es geht um mehr Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Schonung von Ressourcen, aber auch darum, Neues zu erlernen, nette Leute zu treffen und Spaß zu haben – in „abgespeckter“ Form auch in Corona-Zeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare