"Römer to go"

Die Römer erobern die Bigge-Lenne-Gesamtschule in Finnentrop

Schüler der Bigge-Lenne-Gesamtschule Finnentrop tauchten ein in die römische Geschichte beim Programm "Römer to go" in Zusammenarbeit mit dem Römermuseum Haltern am See.

Finnentrop - Statt Sport und Deutsch gab es dieses Mal für die Schüler der Klasse 6a der Bigge-Lenne-Gesamtschule Finnentrop den Geschichtsunterricht zum Anfassen. Das Römermuseum Haltern am See besuchte die Klasse und schon bald eroberten römische Soldaten und adelige Frauen das Klassenzimmer. 

Damit Schüler trotz geschlossenem Museum die römische Geschichte in Westfalen erleben können, kamen die Mitarbeiter des Museums im Rahmen des Programms „Römer to go“ in die Schulen. In einer großen mitgebrachten Kiste gab es allerlei nachgebildete Fundstücke und Kleidung aus der Zeit des Kaisers August zu sehen und für die Schüler zu entdecken. Damals befand sich in Haltern am See ein römisches Soldatenlager. Die Schüler durften sogar in die Rollen der Römer schlüpfen, sodass im Klassenraum viele römische Soldaten und adlige Frauen standen. Alle Gegenstände, vom Kurzschwert bis zum Soldatenschild, durften die Kinder anfassen und spielerisch kennenlernen. In kurzweiligen 90 Minuten erfuhren sie vieles zur römischen Geschichte, besonders aber zum Leben der Römer in Westfalen. Verblüffend war für viele Schüler, dass die Soldatenausrüstung samt Marschgepäck rund 50 Kilogramm wog, was die Schüler, die sich als Soldaten verkleidet hatten, am eigenen Körper zu spüren bekamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare