Schützenbruderschaft heißt Gäste aus nah und fern willkommen 

Schützenfest in Fretter - das Programm

Das Kaiserpaar Wolfgang und Dorothee Neuhäuser starten in ihr letztes Regentschaftsjahr.

Fretter – Die Mitglieder der St. Matthias Schützenbruderschaft feiern das mittlerweile 159. Schützenfest. Drei Tage stehen das Miteinander und die langjährige Tradition dann wieder im Mittelpunkt des Geschehens.

Natürlich wartet das Schützenvolk gespannt darauf, wer in die Fußstapfen der noch amtierenden Regenten tritt.

Den Auftakt des Schützenfestes bildet wie gewohnt die Schützenmesse am kommenden Samstag, 27. Juli, um 15.45 Uhr. Im Anschluss daran dürfte es dann zum erstem Mal richtig spannend werden: Ab 17.30 Uhr schießen die Jungschützen um den Königstitel. Der Sieger wird noch an Ort und Stelle proklamiert und vom Jungschützenvolk gefeiert.

Das Jungschützenkönigspaar 2018.

Festlicher wird es dann zu später Stunde: ab 20 Uhr werden die Jubilare geehrt samt Unterhaltungskonzert in der örtlichen Schützenhalle. Um 22 Uhr beginnt dann der große Zapfenstreich – anschließend darf ausgiebig getanzt und gefeiert werden.

Nach einem langen Schützenfestabend geht es am Sonntagnachmittag ab 14.30 Uhr mit dem Antreten aller Schützenbrüder in der Schützenhalle weiter. Mit geschmücktem Gewehr werden die Schützenfahnen abgeholt. Gleich danach macht sich der Zug auf den Weg, um die Majestäten – darunter der frisch proklamierte Jungschützenkönig – abzuholen. Bei dem Festzug dürfen sich die Majestäten aus dem letzten Jahr nochmals dem Schützenvolk präsentieren. 

Um 16.30 Uhr geht es mit dem Unterhaltungskonzert und dem Kindertanz (17.30 Uhr) weiter. Die Lennestädter Tanzband „Black ‘n White“ spielt dann ab 18.30 Uhr zum großen Festball auf und freut sich auf viele feierlustige Besucher. Abschließend werden die Offiziere den Auftakt zum Ausmarsch geben.

Königsschießen am Montag, 29. Juli

Früh geht es dann am letzten Festtag weiter. Pünktlich um 8.30 Uhr heißt es für die Schützenbrüder „Antreten und Abmarsch zur Vogelstange!“ Beim Vogelschießen dreht sich alles um die entscheidende Frage: „Wer tritt in die Fußstapfen von Volker Bockheim?“ Er sicherte sich im letzten Jahr mit dem 139. Schuss den Königstitel.

Wer sichert sich in diesem Jahr die Königswürde?


Nach der ausgiebigen Proklamation findet die große Parade wie gewohnt auf „Trappen-Kamp“ statt. Beim anknüpfenden Frühschoppen darf das neue Königspaar seinen Erfolg nochmal umfangreich feiern.

Der große Schützenfestumzug samt Hofstaat beginnt nach dem Antreten der Schützenbrüder am Nachmittag gegen 16.30 Uhr. Musikalisch geht es schließlich beim darauffolgenden Konzert in der Schützenhalle weiter, bevor der große Festball mit den neuen Majestätenpaaren beginnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare