1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Finnentrop

"SMS von Gott": Messe für Jugendliche

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Leuchtfeuer: Die Jugendlichen aus dem Frettertal brachten Kerzen zum Altar. Foto: Friedhelm Tomba
Leuchtfeuer: Die Jugendlichen aus dem Frettertal brachten Kerzen zum Altar. Foto: Friedhelm Tomba

Die Firmvorbereitung ist in vollem Gange

[IMGZOOM=import/bilder/R49-OE76046.jpg][/IMGZOOM] Fretter. (toby)

Musik von Herbert Grönemeyer, Lichteffekte und modernes Liedgut: Die Organisatoren hatten bei der Zusammenstellung der "Angebotspalette" den richtigen Riecher. So ein volles Gotteshaus sieht auch Pfarrer Peter Roj nicht alle Tage. Der Leiter des Pastoralverbunds Frettertal verstand es, die jungen Kirchgänger mit zeitgemäßen Worten anzusprechen. "Du bist wertvoll und wichtig: Diese Kurzbotschaft von Gott ist wie eine SMS auf dem Handy. Geht damit so um, wie ihr die Nachricht von einem guten Freund oder Freundin behandelt. Löscht sie nicht; speichert sie nicht nur einfach ab. Bearbeitet die Worte, beantwortet sie und sendet sie zurück." Spätestens an dieser Stelle machte es bei den Jugendlichen aus den Kirchengemeinden Fretter, Ostentrop, Schönholthausen und Serkenrode "Klick".

Die Firmvorbereitung hatte endgültig begonnen. Im Mai 2007 werden die Heranwachsenden aus dem Frettertal von Weihbischof Wiesemann gefirmt. "In der Firmvorbereitung geht es darum, dass die in der Taufe begonnene Beziehung zu Gott und zur Kirche auch die Zukunft bestimmen soll. Durch die Art zu glauben, hoffen und lieben könnt ihr die Kirche mitgestalten." Der Eröffnungsgottesdienst stand unter dem Thema "Leuchtfeuer." Als Zeichen trugen die Jungen und Mädchen brennende Kerzen zum Altar. Pfarrer Roj: "Lasst Euch von den Leuchtfeuern entzünden und werdet zu Leuchtfeuern für die anderen. Ohne Euch würde die Kirche wenig Zukunft haben, mit euch bleibt sie jung."

Die Jugendlichen griffen durch Wortbeiträge selbst in die Gottesdienstgestaltung mit ein. Der "Singkreis" aus Serkenrode, der in den 90er Jahren als Chor aktiv war, hatte sich für die Messfeier wieder zusammengefunden und brachte es sogar fertig, die Kids mit frohen Liedgut zum Mitsingen zu bewegen.

Auch interessant

Kommentare