Tulpen für Senioren

Gelungene Osterüberraschung im Haus Habbecker Heide

Elisabeth Plett freute sich über die blumige Osterüberraschung im Haus Habbecker Heide.

Finnentrop – Leuchtend gelbe Tulpen wurden an die Bewohnerinnen und Bewohnern im Haus Habbecker Heide in Finnentrop verteilt.

„Das ist ja eine tolle Überraschung“, so Elisabeth Plett, „es ist ruhig hier im Haus ohne die Besucher und ohne die Ehrenamtlichen. Wir alle vermissen unsere Angehörigen sehr. Umso schöner ist es zu spüren, dass die Menschen da draußen an uns denken. Das merken wir auch bei der vielen Post, die jetzt bei uns allen ankommt. Früher wurden ja immer viele Briefe geschrieben. Ich freue mich, wenn ich so einen Gruß bekomme.“ 

Als Frau Plett das erzählt hat die Schneidermeisterin eine Näharbeit in der Hand. Auch in ihrem hohen Alter macht sie die Flickarbeiten für sich und oft auch für ihre Mitbewohner immer noch gerne selbst. Der Förderverein Seniorenhaus unterstützt seit seiner Gründung 1995 das Haus Habbecker Heide. Seitdem sammelt der Förderverein Spenden zum Beispiel für die Anschaffung von nicht refinanzierten Anschaffungen zur Verbesserung der Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner oder die Förderung der ehrenamtlichen Arbeit. 

Auch jetzt in der Corona-Krise ist der Förderverein aktiv und stellt finanzielle Mittel zur Verfügung, die es ermöglichen kleine Wünsche und Bedarfe der Bewohnerinnen und Bewohner zu erfüllen. „Die Unterstützung des Fördervereins ist so wichtig. Sie erlaubt es uns, für eine Ausstattung des Hauses zu sorgen, die über das gesetzliche Mindestmaß hinausgeht und das Leben des einzelnen Menschen hier erleichtert. 

So ist zum Beispiel die Orgel in der Kapelle, die Sonnensegel im Garten oder ein Ruhesessel für Angehörige in der Sterbebegleitung, eine echte Aufwertung und große Hilfe“, erklärt Bea Hartmann, Leiterin des Caritas-Zentrum Finnentrop. „Wir hoffen sehr, dass der Förderverein auch in Zukunft neue Mitglieder findet, sodass diese wichtige Unterstützung erhalten bleibt.“

Weitere Infos zur Arbeit des Fördervereins gibt es vom Vorsitzenden Thomas Feldmann unter foerderverein@gmx.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare