Ein Verletzter

Beide Ampeln sollen grün gewesen sein: Unfall gibt Polizei Rätsel auf

"Grünes Licht für mehr Schnee"
+
"Grünes Licht für mehr Schnee"

Bamenohl - Nach einem Unfall auf einer Kreuzung in Bamenohl, bei dem am Dienstagabend ein 22-jähriger Mann verletzt wurde, ermittelt die Polizei: Beide Beteiligten wollen eine grüne Ampel gehabt haben.

Der 22-Jährige fuhr nach Angaben der Polizei vom Parkplatz eines Supermarktes in Bamenohl auf die Bamenohler Straße und kollidierte dabei mit dem Auto einer 30-jährigen Frau. 

Spannend für die Polizei ist nun die Frage, warum die beiden Fahrzeuge zusammenstießen. Das sei derzeit nämlich noch vollkommen unklar: "An der Kreuzung befindet sich eine Ampel. Beide gaben an, dass diese für sie 'grün' zeigte", teilt die Polizei mit. 

Unfall in Bamenohl: Rettungsdienst behandelt 22-Jährigen

Der 22-Jährige klagte nach dem Unfall in Bamenohl über Rückenschmerzen. Der Rettungsdienst behandelte ihn vor Ort. Schätzungen der Polizei zufolge entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. 

Klar ist die Ursache dagegen bei einem Unfall am Sorpesee: Dort krachte ein betrunkener Autofahrer gegen einen Baum, deshalb musste die Feuerwehr anrücken. Auch am Biggesee war die Feuerwehr im Einsatz: Dort hatte sich ein Lkw festgefahren, als er einem Rettungswagen Platz machen wollte. Ausweichen musste auch ein Busfahrer bei Herblinghausen: Ihm kam ein Auto auf seiner Fahrspur entgegen, weshalb er einen Strommasten umfuhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare