Unfall am Nachmittag

Peugeot kracht in entgegenkommenden Kia: Drei Verletzte - Feuerwehr im Einsatz

Bei einem Unfall in Ostentrop wurden drei Menschen verletzt. Ein Peugeot krachte in einen entgegenkommenden Kia.
+
Bei einem Unfall in Ostentrop wurden drei Menschen verletzt. Ein Peugeot krachte in einen entgegenkommenden Kia.

Drei Menschen wurden am Montagmittag bei einem Unfall in Ostentrop verletzt. Ein Peugeot geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Kia. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Ostentrop - Drei Verletzte und ein hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Montagnachmittag in Finnentrop-Ostentrop. Ein 19-jähriger Peugeot-Fahrer war auf der Straße „Im Falker“ aus Richung Frettermühle gekommen. Nach Auskunft der Polizei geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem Kia zusammen, in dem der 38-jähriger Fahrer, seine 35-jährige Beifahrerin sowie ein zwei Monate altes Baby saßen.

Während der Fahrer sich bei dem Unfall in Ostentrop so stark verletzte, dass er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden musste, wurden die anderen Mitarbeiter vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Eine Mitfahrt in eine Klinik war jedoch nicht erforderlich.

Unfall in Bamenohl: Peugeot kracht in Kia - Feuerwehr im Einsatz

Die beiden Autos hatten die Kollision weniger gut überstanden. Sie wurden so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Sie mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 22.000 Euro.

Die Straße „Im Falker“ in Ostentrop war nach dem Unfall voll gesperrt.

Die Feuerwehr-Einheiten aus Ostentrop, Schönholthausen und Fretter, die mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort waren, stellten den Brandschutz sicher und sperrten die Unfallstelle ab. Die Straße in Ostentrop war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt.

Am Mittag gab es in Finnentrop einen weiteren schweren Unfall: In Bamenohl stürzte ein 84-jähriger Mann mit einem Rasenmähertraktor eine 20 Meter tiefe Böschung herunter. Der lebensgefährlich verletzte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare