Sparkasse und Sauerlandkurier laden zur Preisverleihung ein

„Verein des Jahres“: Wer macht das Rennen?

Groß war der Jubel bei den Siegern im vergangenen Jahr – wer sich „Verein des Jahres 2016“ nennen darf, zeigt sich am Montag.
+
Groß war der Jubel bei den Siegern im vergangenen Jahr – wer sich „Verein des Jahres 2016“ nennen darf, zeigt sich am Montag.

Finnentrop. Es wird spannend: Am kommenden Montag, 30. Januar, werden die Gewinner des Wettbewerbs „Verein des Jahres 2016“ gekürt. Auf die Sieger warten insgesamt 6000 Euro an Preisgeldern und Wanderpokale.

21 Vereine hatten sich bei dem Wettbewerb, organisiert von der Sparkasse Finnentrop und dem SauerlandKurier, dem kritischen Urteil der Jury und der Internet-Community gestellt. Bei der Veranstaltung „S-Event: Vereine im Dialog“ am 30. Januar um 19.30 Uhr im Kino Finnentrop werden aber nicht nur die Sieger in den drei Kategorien „Kultur/ Brauchtum“, „Soziales“ und „Sport“ bekanntgegeben, auch der Verein, der beim Online-Voting die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte und damit Gewinner des ersten „Pubikumspreises“ ist, erhält dann Preisgeld und Pokal. Außerdem wird dann verkündet, wer die ersten zehn Bewerber als „Verein des Jahres“ waren. 

Auf sie warten je 200 Euro. Ebenso spannend dürfte der Vortrag zum Thema „Digitales Banking für Vereine ist einfach“ sein. Die Experten des Sparkasse Finnentrop stellen dabei relevante, alltagsorientierte Empfehlungen und „Best Practice“-Beispiele für die Vereine vor. Anschließend gibt es ein Kabarett. Vor dem eigentlichen Start der Veranstaltung ist während des Empfangs ab 19 Uhr bei Getränken und Buffet ausreichend Zeit, sich in geselligem Beisammensein auszutauschen. Vereine, die am „S-Event: Vereine im Dialog“ teilnehmen wollen, können sich noch bis zum Freitag, 27. Januar, anmelden. 

Beim Wettbewerb „Verein des Jahres“ konnten sich Vereine aus der Gemeinde Finnentrop in drei Kategorien online registrieren und erklären, warum sie „Gut für die Region“ sind. Anschließend hatten Internet-User Gelegenheit, abzustimmen. Die Klicks flossen in jeder Kategorie zu je 25 Prozent in die Entscheidung ein. Im Dezember traf sich eine Jury, bestehend aus je einem Vertreter der Sparkasse Finnentrop, des SauerlandKurier und der Gewinner des Vorjahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare