1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Finnentrop

22. Weihnachtsmarkt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Angebote der rund 70 Händler auf dem Finnentroper Weihnachtsmarkt werden auch in diesem Jahr keine Wünsche offen lassen.
Die Angebote der rund 70 Händler auf dem Finnentroper Weihnachtsmarkt werden auch in diesem Jahr keine Wünsche offen lassen.

Nun schon zum 22. Mal findet in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt in Finnentrop statt. In all den Jahren seines Bestehens hat er sich zu einem allseits beliebten Ereignis gemausert und ist aus dem jährlichen Veranstaltungskalender der Gemeinde Finnentrop nicht mehr wegzudenken. Am 6. und 7. Dezember öffnet er in diesem Jahr seine Pforten.

An diesem 2. Adventswochenende sind alle großen und besonders die kleinen Besucher zu einem Bummel über den Marktplatz vor dem Rathaus eingeladen, um sich auf das nahe Weihnachtsfest einzustimmen. Der Weihnachtsmarkt beginnt am Samstag um 14 Uhr. Dann öffnen die Händler ihre Stände und mit einem ansprechenden Bühnenprogramm werden heimische Sänger und Musikanten die Besucher unterhalten und mit weihnachtlichen Klängen aber auch mit etwas flotteren Tönen die passende Atmosphäre schaffen.

Die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Dietmar Heß und den Vorsitzenden des Finnentroper Gewerbevereins, Volker Augele, findet um 15 Uhr statt. Zwischen 19 und 21 Uhr gibt es Live-Musik mit Lutz Grossmann und Sängerin Jana. Die Händler werden ihre Stände bis mindestens 20 Uhr geöffnet halten.

Die Angebote der rund 70 Händler werden keine Wünsche offen lassen. An den liebevoll geschmückten Ständen wird jeder etwas Passendes finden. Diksmuide bringen neben ihren berühmten Pralinen erstmalig auch belgische Bier- und Käsespezialitäten mit.

Mit vielfältigen Attraktionen wird auch speziell für Kinder einiges geboten. Als Neuerung wird erstmals ein Schirm mit einem Durchmesser von 15 Metern auf dem Marktplatz aufgespannt, der die Besucher nicht nur vor Regen schützen, sondern auch für eine besondere Atmosphäre sorgen soll.

Auch interessant

Kommentare