Programm: „Es dat nit herrlich?“

Willibert Pauels in Schönholthausen/ Ostentrop

Willibert Pauels tritt im April 2019 in der Gemeinde Finnentrop auf.

Schönholthausen/ Ostentrop. Mit dem verschmitzten Charme eines Pater Brown und der bodenständigen Komik eines Don Camillo erzählt der „DiaClown“ Willibert Pauels himmlisch-irdische Geschichten über die Menschen, die Religion und die Leichtigkeit des Seins. Im April kommt er in die Gemeinde Finnentrop.

Das Heilige und das profane mixt er zu einem humoristischen Ganzen, frei nach dem Motto: „Es dat nit herrlich?“ Er studierte Katholische Theologie in Bonn und Münster, zunächst mit dem Ziel, Priester zu werden. Weil zwar er, aber seine „Hormone nicht wollten“ (Pauels), wurde er nach dem Diplom „Laientheologe“, absolvierte eine Ausbildung zum Freizeitpädagogen. Im privaten Umfeld, Schule und Freundeskreis fiel er früh durch seine humoristische, parodistische und schauspielerische Begabung auf.

1996 stand er im Kölner Karneval erstmalig in der Bütt und mauserte sich schnell zu einem der bekannteren „kölschen“ Karnevalisten. Freuen Sie sich mit „Fun& Joy“ auf ein paar sehr witzige, entspannte Stunden, Kaffee, hausgemachtem Kuchen, kühlen, prickelnden Getränken und köstlichen Häppchen. Am Samstag, 6. April 2019, Einlass 15 Uhr, Beginn 17 Uhr ist er in der Schützenhalle Schönholthausen/ Ostentrop. Die Frauen von Fun & Joy Ostentrop/ Schönholthausen laden zum Gastspiel mit hohem Spaßfaktor von und mit Willibert Pauels alias „ Ne bergische Jung´“ ein.

Der bekannte Diakon aus Presse Funk und Fernsehen, begeisterte schon einmal 2014 zur Bürgerpreisverleihung in Ostentrop/ Schönholthausen. Eintritt: Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 17 Euro. Tickets gibt es bei allen Vorstandsmitgliedern, bei der Sparkasse Finnentrop, in den Sparkassenfilialen Fretter, Bamenohl, Heggen, oder online unter www.frauenchor-funandjoy.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare