Gesellschaftsspiel „Heckmeck am Bratwurmeck“

Zwei Vorentscheide in Finnentrop und Rönkhausen

Die Sieger vom letztjährigen Vorentscheid. In München konnte sich als bester dieser Spieler Romeo Rickert auf Platz 34 durchsetzen und hat somit sogar seine Eltern weit hinter sich gelassen.

Finnentrop/Rönkhausen – Zum zweiten Mal wird in Finnentrop ein Vorentscheid des Gesellschaftsspiels „Heckmeck am Bratwurmeck“ ausgetragen.

Organisiert von Carmen Rickert, die schon über 15 Jahre Turniererfahrung hat, und in Zusammenarbeit mit Beate Bölker vom DRK Olpe sind erstmals drei Termine in Finnentrop angedacht (Freitag, 17. Januar, Finnentrop, Verfügungsgebäude der Gesamtschule; Freitag, 24. Januar, Rönkhausen, Grundschule; Turnierbeginn jeweils ab 15 Uhr). 

Der erste Termin in Bamenohl hat bereits stattgefunden, wo sich die 9-jährige Sarah-Marie gegen alle anwesenden Erwachsenen und Kinder behaupten konnte. Auch sie erlernte das Spiel erst kurz vor Turnierstart. 

Die beiden Erstplatzierten jedes Vorentscheids sichern sich die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, die im März in München ausgetragen wird, sowie ein Brettspiel aus dem Hause Zoch. 

Bei diesem Turnier kann jeder von 8 bis 99 Jahren mitmachen, natürlich auch jeder der das Spiel bislang nicht kennt. Eine halbe Stunde vor Turnierbeginn wird das Spiel allen Interessierten erklärt. 

„Erfahrungsgemäß landen besonders die ,Neulinge‘ auf den ersten Plätzen“, so Carmen Rickert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare