1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe

Freude beim Team André

Erstellt:

Von: Gregor Breise

Kommentare

Gemeinsame Freude über das Erreichte: v.l. Tom Kleine, Carmen Otto, Pascal Seidel, Tanja Sunder, André Hoberg, Peter Schneider und Heartbeatrunner Björn Picker.
Gemeinsame Freude über das Erreichte: v.l. Tom Kleine, Carmen Otto, Pascal Seidel, Tanja Sunder, André Hoberg, Peter Schneider und Heartbeatrunner Björn Picker. © Gregor Breise

Die Gewittergefahr war latent vorhanden. „Dann hätten wir den Lauf nicht gestartet“, so Carmen Otto, die zusammen mit Peter Schneider auch den dritten Sauerland Trailrun zu Pfingsten organisierte.

Es gab aber kein Gewitter, und so konnten sich über 75 Teilnehmer über sehr knackige 11 oder 21 Kilometer rund um Altenhundem auf den teils sehr steilen Weg machen.

Und der Trailrun war mit seinen Gewinnern (Johannes Artz und Sarah Mexner über 21 Kilometer sowie natürlich Tim Dally und Melina Schöttes über die 11 Kilometer) nicht nur sportlich ein voller Erfolg.

So darf sich auch das Team André aus Attendorn freuen - und zwar über eine Spende der Trailrun-Organisatoren in Höhe von 500 Euro. Die Summe war das Ergebnis aus dem Losverkauf der Tombola und dem Kuchen- und Waffelverkauf am Rande der Laufveranstaltung.

Kein Läufer verschenkt normalerweise seine Startnummer. Anders Carmen Otto: Nachdem man irgendwann festgestellt hatte, dass ihre 2019er-Startnummer zum 90-Kilometer langen Wasalauf in Schweden identisch mit dem Geburtsdatum der Läuferlegende aus dem Frettertal, Dirk Heimes, ist, bekam der zufällig Anwesende am Dienstag das Leibchen geschenkt.
Kein Läufer verschenkt normalerweise seine Startnummer. Anders Carmen Otto: Nachdem man irgendwann festgestellt hatte, dass ihre 2019er-Startnummer zum 90-Kilometer langen Wasalauf in Schweden identisch mit dem Geburtsdatum der Läuferlegende aus dem Frettertal, Dirk Heimes, ist, bekam der zufällig Anwesende am Dienstag das Leibchen geschenkt. © Gregor Breise

Carmen Otto und Peter Schneider: „Nach der langen Corona-Pause wollten wir nicht nur den teilnehmenden Sportlern eine Freude machen, sondern auch etwas Gutes tun. Unsere Wahl fiel auf das Team André, denn diese Truppe beweist, dass auch Menschen mit einem Handicap sportliche Vorbilder sein können.“

Zur Erinnerung: Im Jahr 2015 wurde rund um den Rollstuhlfahrer André Hoberg das Team André für Läufer mit und ohne Handicap gegründet.

Mittlerweile gehören zehn Aktive und acht Betreuer zum Stamm dieser besonderen Sportgemeinschaft, die sich nicht nur beim jährlichen Citylauf in Attendorn in die Herzen der Zuschauer läuft und rollt.

Teamkapitän André Hoberg und Teamgründer Tom Kleine freuten sich mit allen anwesenden Teammitgliedern bei der Scheckübergabe bei Sport Schneider über die Spende: „An den Handbikes geht immer mal wieder etwas kaputt. Zudem planen wir die Anschaffung von Regenjacken, um auch im Herbst und Winter dem Sauerländer Wetter zu trotzen. Dafür können wir das Geld sehr gut gebrauchen.“

Überraschung für das Trialrun-Orgateam: Nach der Scheckübergabe erhielten Carmen Otto und Peter Schneider vom Team André ebenfalls Geschenke.

Der nächste Sauerland Trailrun soll am 4. Juni 2023 stattfinden.

Infos

www.team-andre.de

oder bei Tom Kleine, Tel. 0171/1198273 oder info@team-andre.de

Auch interessant

Kommentare