1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Kirchhundem

Auszeichnung der Sänger

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gruppenbild der geehrten Sänger und Sängerinnen aus der Gemeinde Kirchhundem mit Bürgermeister Michael Grobbel (lks.) und Steffen Keller (r.) vom Sängerkreis Bigge-Lenne.
Gruppenbild der geehrten Sänger und Sängerinnen aus der Gemeinde Kirchhundem mit Bürgermeister Michael Grobbel (lks.) und Steffen Keller (r.) vom Sängerkreis Bigge-Lenne.

In der Aula der Hauptschule in Kirchhundem fand am Samstag die zentrale Gemeinschaftsehrung der Chöre innerhalb der Gemeinde Kirchhundem statt.

Mit zwei Liedvorträgen eröffnete der ausrichtende Frauenchor Marmecke unter der Leitung von Georg Koch die Ehrungen langjähriger Sänger und Sängerinnen. In seinen Grußworten lobte Bürgermeister Michael Grobbel den Chorgesang, der große Freude bereite und manchem Fest einen würdevollen Rahmen verleihe. Er zollte den Jubilaren, die sich für den Gesang über Gebühr engagieren, Dank und Anerkennung für ihre lange Treue. "Der Nachwuchs", so der Bürgermeister, "ist Garant für lebendige Chöre." Als Stütze der Chöre, lobte der stellvertretende Vorsitzende des Sängerkreises Bigge-Lenne, Steffen Keller, die Jubilare, die eine Vorbildfunktion ausüben und auch die fleißigsten Proben-Teilnehmer seien. Auch für die jungen Sänger hatte der Attendorner ein Lob parat.

Auch junge Sänger geehrt

"Jugendliche Sänger und Sängerinnen auszuzeichnen ist immer eine besondere Freude." Folgende Sängerinnen und Sänger zeichnete der Vize-Chef des Sängerkreises Bigge-Lenne aus: Für fünf Jahre Singen erhielten Pia Luke und Aline Richard vom Kinderchor "Burgfinken" Oberhundem die Nadel in Bronze und eine Urkunde der Sängerjugend im Chorverband NRW. Auf eine 25-jährie Treue können Klemens Ludwig vom MGV Oberhundem, Joachim Kahlert, Tobias Mennekes und Markus Schmelzer vom MGV Hofolpe, Thomas Jung vom MGV Heinsberg, Hermann Beckmann, Georg Siebert und Rüdiger Henrichs vom Männerchor "Rüsper Klang" Marmecke. Sie erhielten die Nadel in Silber und die Urkunde des Sängerkreises (SK) Bigge-Lenne. Die Nadel in Gold und eine Urkunde des Chorverbandes NRW für 40 Jahre aktives Singen konnten Wendelin Fischer vom MGV Kirchhundem, Hubert Trippe vom MGV Oberhundem, Friedhelm Vorländer vom MGV Heinsberg und Klaus Baumhoff vom MGV Hofolpe in Empfang nehmen. Auf stolze 50 Jahre Chorgesang können in diesem Jahr Adolf Stupperich vom MGV Benolpe, Ursula Sasse vom Kirchenchor St. Cäcilia Hundemtal, Werner Schäfers vom MGV Oberhundem und Franz-Josef Nöcker vom MGV Welschen-Ennest zurückblicken. Sie erhielten die Nadel in Gold und die Urkunde des Deutschen Chorverbandes sowie den Ehrenausweis des Chorverbandes NRW.

Seit 60 (!) Jahren singt Toni Jung vom MGV Heinsberg. Steffen Keller überreichte dem engagierten Sänger die Nadel in Gold sowie die Urkunde des Deutschen Chorverbandes.

Für eine 20-jährige Vorstandstätigkeit wurde Dirk Blaas vom MGV Würdinghausen und Heinz Hochstein, der sogar schon seit 30 Jahren im Vorstand des MGV Oberhundem aktiv ist, geehrt.

Auch interessant

Kommentare