Autofahrer müssen sich an Kreuzung B 517/L 553 in Geduld üben

Baustelle in Kirchhundem dauert bis Ende kommender Woche

Kirchhundem Kreuzung B 517 L 553 Baustelle
+
Noch bis zum Ende der kommenden Woche soll die Baustelle in Kirchhundem bestehen bleiben.

Autofahrer, die die B 517 oder L 553 in Kirchhundem benutzen, müssen sich noch in Geduld üben.

Kirchhundem - Bis Ende der kommenden Woche müssen sich Autofahrer in Kirchhundem im Kreuzungsbereich B 517 (Siegener Straße/L 553 (Hundemstraße) in Geduld üben.

„Wir bitten dafür um Verständnis“, sagt Christoph Brombach, Sprecher des Energieversorgers Westnetz Siegen. Die Westnetz lässt im genannten Bereich durch eine Spezialfirma sogenannte „Spülbohrungen“ ausführen. Brombach: „Vom Bahnhofsweg her werden zwei Leerrohre für Strom und Gas unter dem Hundem- und dem Olpebach verlegt. Damit sollen die anliegende Baufirma und ein weiteres Haus versorgt werden. Wir investieren dort rund 80.000 Euro.“

Die genannte Form der Bauausführung sei „umweltschonend und schnell“, so Christoph Brombach weiter. Gearbeitet werden kann aber nur unter halbseitiger Sperrung der L 553 mit Ampelbetrieb.

Dass es sich bei der Kreuzung um einen neuralgischen Punkt handelt, zeigte sich am Freitagmorgen, als zwei Pkw im Abbiegeverkehr zusammenstießen (siehe auch www.sauerlandkurier.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare