Vorbereitungen für Dorfjubiläum laufen auf vollen Touren

750 Blumen für "750 Jahre Würdinghausen"

+
Inge Heitschötter (v.l.), Anne Riedel, Rainer Heitschötter, Susanne Lazarro, Volker Riedel und Karl-Josef Cordes pflanzten die ersten Tulpenzwiebel unterhalb des Dorfbrunnens in der Würdinghauser Ortsmitte. Foto: Diieter Dörrenbach

Würdinghausen - Die Vorbereitungen zum großen Würdinghauser Ortsjubiläum im kommenden Jahr laufen bereits auf vollen Touren. So wurden von der Dorfgemeinschaft 750 Tulpenzwiebeln - analog zu "750 Jahre Würdinghausen" - angeschafft.

„Wir bedanken uns bei Blumen Kinner für den sehr günstigen Preis“, dankt Karl-Josef Cordes dem örtlichen Gärtnerei- und Floristikunternehmen für die finanzielle Unterstützung. 

Die Blumenzwiebeln sollen an verschiedenen öffentlichen Plätzen gepflanzt werden und können bei Karl-Josef Cordes, Würdinghauser Straße 19, abgeholt werden. 

Doch damit es in und um Würdinghausen im Frühjahr so richtig blüht, dafür soll eine zweite Aktion sorgen. Dann werden 750 Bäume, darunter  auch Obstbäume, gepflanzt. Für diese Pflanzaktion hat die örtliche Baumschule Röttgers ihre Unterstützung zugesagt. 

Begleitend zum Baumpflanzen soll ein Kataster aufgelegt, in das der Name des Pflanzers, die Art des Baumes, der Ort und das Datum eingetragen werden. 

Das große Jubiläumsfest wird am Wochende, 22. und 23. August 2020, gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare