1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Kirchhundem

Booster-Impfung in der Schützenhalle

Erstellt:

Kommentare

Am 11. Dezember findet eine große Impf-Aktion in der Schützenhalle Kirchhundem stattCorona-Impfung
Am 11. Dezember findet eine große Impf-Aktion in der Schützenhalle Kirchhundem statt. © Sven Hoppe/dpa

Viele Arztpraxen sind überlastet, Boostertermine oft nur schwer zu bekommen.

Kirchhundem - Mit einer gemeinsamen Impfaktion am dritten Adventssamstag, 11. Dezember, möchten daher die Kirchhundemer Ärzte Dr. Runge, Dr. Vente und Starick unter Mithilfe der Valentin-Apotheke und der Hundem-Apotheke und vieler weiterer Ehrenamtlicher in der Schützenhalle Kirchhundem möglichst vielen impfwilligen Bürgern ermöglichen, sich die Booster-Impfung verabreichen zu lassen.

Von 9 bis 21 Uhr wird ausschließlich der Impfstoff der Firma Moderna verimpft. Es stehen 500 Booster-Impfungen zur Verfügung.

Geimpft werden können Personen ab 30 Jahren, deren zweite Impfung rund sechs Monate zurückliegt. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Auffrischungsimpfung nach sechs Monaten. Es kann eine Verkürzung des Impfabstands auf fünf Monate erwogen werden.

Erst- und Zweitimpfungen mit Moderna (für Personen ab 30 Jahren) werden ebenfalls angeboten, ebenso Boosterimpfungen ab vier Wochen nach Impfung mit Johnson & Johnson für Personen über 30 Jahre.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, kann ab Sonntag, 5. Dezember, ab 10 Uhr ein Impftermin im Internet reserviert werden unter https://dein-impftermin.de

Eine Impfung ohne Termin ist nicht möglich. „Bitte zum Termin nicht zu früh oder zu spät erscheinen, um den Ablauf nicht durcheinander zu bringen“, schreiben die Initiatoren.

Für Personen über 60 Jahren ist exklusiv die Zeit von 9 bis 13 Uhr zur Impfung vorbehalten. Die Veranstalter bitten, dies bei der Buchung strikt zu beachten. Die Zeiten ab 13.30 Uhr können von allen gebucht werden.

Falls jemand Unterstützung durch einen Fahrdienst benötigt, um zur Schützenhalle Kirchhundem zu kommen, steht der Fahrdienst des DRK zur Verfügung.

Kontakt dazu ebenfalls auf der Terminbuchungsseite https://dein-impftermin.de

Zum Impftag mitzubringen sind Personalausweis, Impfausweis und ggf. die Impfmappe mit den Unterlagen der ersten oder zweiten Impfung sowie ein ausgefüllter Anamnesebogen nebst Einwilligungserklärung: Anamnesebogen für die COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff (rki.de). „Wenn möglich, unter der Jacke ein kurzärmeliges Hemd oder T-Shirt tragen, um den Ablauf zu beschleunigen“, heißt es weiter. Die Initiative zum Kirchhundemer Impftag unter dem Motto „Nicht warten – starten – Kirchhundem impft“ geht von Henrik Schneider (Albaum) und Tatjana Vente (Kirchhundem) aus. „Wir sind dankbar, dass der Schützenverein Kirchhundem und so viele Menschen sofort ihre Unterstützung zugesagt haben und wir gemeinsam diesen Aktionstag kurzfristig durchführen können“, so Schneider und Vente. „Wir haben nur positives Feedback von allen Seiten bekommen“, betont Tatjana Vente. Neben einer Waffelteigspende der Bäckerei Hesse haben sich sogar Spender gefunden, die die Verpflegung der Ehrenamtlichen gerne übernehmen möchten.

Alle arbeiten an diesem Tag ehrenamtlich. Der Erlös des Impftags soll an gemeinnützige Institutionen wie das Hospiz Altenhundem, Smily Kids Kirchhundem, Strahlemännchen und die Klinikclowns der DRK-Kinderklinik Siegen gespendet werden.

Wer diese Gemeinschaftsaktion ebenfalls unterstützen möchte, kann unter dem Stichwort „Kirchhundem impft“ auf ein separates Konto des Schützenvereins Kirchhundem spenden: DE71 4606 2817 0009 1109 00 (Volksbank Bigge Lenne). Für Spenden über 200 Euro kann eine Spendenquittung ausgestellt werden. Fragen zu Spenden oder der Impfaktion am Samstag, 11. Dezember, können an kirchhundem-impft@gmx.de gerichtet werden.

Auch interessant

Kommentare