Carsten Müller bleibt Chef

Brachthausens Schützenchef Carsten Müller (v.lks.) mit den Ehrenmitgliedern Edgar Winkel und Gerd Müller sowie den Schützenbrüdern Konrad Hille, Heinz Bertram und Uli Eberts, die für eine langjährige Vereinstreue geehrt wurden. Foto: Dieter Dörrenbach

Neuwahlen und Ehrungen bestimmten die Generalversammlung des Schützenvereins Kohlhagen, zu der Vorsitzender Carsten Müller 87 Mitglieder in der Schützenhalle begrüßen konnte.

So wurde Carsten Müller für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Neuer "Vize-Chef" der Brachtser Schützen wurde Sebastian Hermes, der Reinhard Kebben ablöst, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, ebenso wie Beisitzer Jürgen Neuhaus. Hier trat Carsten Märker die Nachfolge an.

Vorsitzender Müller bedankte sich bei den ausscheidenden Schützen für ihren Einsatz mit einem Präsent. Bei den Wahlen wurden Gerd Müller, Edgar Winkel und Manfred Gehle zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für eine langjährige Treue wurden Konrad Hille und Heinz Bertram, die vor 60 Jahren in den Verein eintraten, geehrt. Seit 50 Jahren gehört Uli Eberts dem Schützenverein Kohlhagen an.

Eine intensive Diskussion gab es bei dem Tagesordnungspunkt "Antrag auf Satzungsänderung". Hier sollte über die Aufhebung der Beitragsbefreiung bei den Ehrenmitgliedern entschieden werden, die, so Schriftführer Dirk Zeppenfeld, im Jahr 2025 auf jedes dritte Mitglied zutreffen wird. Gleich mehrere Optionen wurden von den Schützen vorgeschlagen, um diesen finanziellen Einbußen entgegen zu wirken. Eine Entscheidung kam nicht zustande, die könnte eventuell bei der nächsten Mitgliederversammlung am 10. Juli fallen.

Bei den Terminen ragen die große Karnevalsveranstaltung am 26. Februar unter dem Motto "Karneval für Jedermann, das Traumschiff legt in Bracht'sen an" sowie das Schützenfest vom 30. bis 31. Juli hervor.

Unter Punkt Verschiedenes berichtete Vorsitzender Carsten Müller über seine Erfahrungen als Schützenkönig, und auch das Thema Abwassergebühren wurde diskutiert. Bei der Versteigerung des Schützenvogels sicherte sich Alois Hermes das Recht der Vogeltaufe beim diesjährigen Schützenfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare