250 Jahre „neue Kirche“: Weihbischof erinnert an Küsterehepaare und andere Engagierte

Dominicus Meyer feiert Pontifikalamt in St. Lambertus Oberhundem

Weihbischof Dominicus Meyer erhielt eine Kerze mit dem aufgedrucktem Bild der Pfarrkirche zum Geschenk
+
Weihbischof Dominicus Meyer erhielt eine Kerze mit dem aufgedrucktem Bild der Pfarrkirche zum Geschenk.

Mit einem Pontifikalamt, zelebriert von Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB und Vikar Duc Thien Nguyen, feierte die Kirchengemeinde St. Lambertus Oberhundem die 250. Wiederkehr der Kirchenerneuerung. Ursprünglich war ein Freiluftgottesdienst geplant, aus Witterungsgründen war die Messe jedoch in die Kirche verlegt worden.

Oberhundem - Dennoch hatten sich zum Pontifikalamt in der festlich geschmückten Pfarrkirche neben den Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine sowie elf Messdienern auch zahlreiche Gemeindemitglieder eingefunden. In seiner Predigt wies der Weihbischof darauf hin, dass seit der Weihe der Kirche vor 250 Jahren bestimmt zehn Generationen zum Gottesdienst gegangen seien. Wie viele Küsterehepaare oder einzelne hier wohl tätig gewesen sein mögen, fragte sich der kirchliche Würdenträger, der lobende Worte für die Menschen fand, die Engagement zeigten und sich für andere einsetzten.

Dr. Dominicus Meier rief die Gläubigen dazu auf, den Glauben an die nächste Generation, an die Kinder, weiterzugeben, damit die Pfarrkirche noch viele Geburtstage feiern könne. Zum Schluss des Pontifikalamtes gab es für das langjährige Küsterehepaar Heinz und Hilde Tigges aus Selbecke, das im Frühjahr aus gesundheitlichen Gründen ihren Dienst aufgegeben hatte, einen Gutschein und einen Blumenstrauß zum Dank. Auch der Weihbischof erhielt ein Geschenk – eine Kerze mit aufgedrucktem Bild der Pfarrkirche – als Erinnerung an das Kirchweih-Jubiläum. Außerdem gab es eine Kollekte für die Flutopfer im Ahrtal, die den Betrag von 263,43 Euro ergab. Das Geld wurde an das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe weitergeleitet. 

Collage und neuer Kirchenführer

Im Vorfeld des Kirchweih-Jubiläums waren die Gemeindemitglieder aufgerufen, Fotos von Taufen, Erstkommunionfeiern, Firmungen und Hochzeiten in der Pfarrkirche St. Lambertus einzureichen, aus denen dann eine Collage unter dem Motto „Wir und unsere Kirche“ entstanden ist, die in der Kirche aufgestellt und zu sehen ist. Darüber hinaus hängen an den Wänden der Pfarrkirche historische Fotos, die ebenfalls noch in den kommenden Wochen vor und nach den Gottesdiensten betrachtet werden können.

Außerdem erschien rechtzeitig zum Kirchweihjubiläum ein neuer Kirchenführer, der allen Gästen und Gemeindemitgliedern die Schönheit und die Schätze des Gotteshauses präsentieren und erklären soll. Der Kirchenführer liegt im Eingangsbereich der Kirche aus, wo er auch außerhalb der Gottesdienstzeiten zugänglich ist. Er wird zum Preis von 2,50 Euro pro Stück angeboten. Der Betrag kann über den Einwurf für die Opferkerzen vor der Pietà entrichtet werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare