Kindergarten St. Johannes Baptist Welschen Ennest: gesunde Ernährung im Blick

Drei Erzieherinnen zu Food-Managern ausgebildet

Urkunden zur Auszeichnung (v.l.): Susanne Rademacher, Carmen Schneider und Ernährungsberaterin Andrea Haase mit dem Zertifikat von Celine Fischer (fehlt).

Welschen Ennest. Gesunde Ernährung wird im St.-Johannes-Bapitist-Kindergarten in Welschen Ennest groß geschrieben . Jetzt mehr denn je, denn dort sind die Erzieherinnen Carmen Schneider und Susanne Rademacher sowie Köchin Celine Fischer als „Food-Managerinnen“ ausgezeichnet worden.

Was ist gesund? Und was schmeckt trotzdem? Wieviel Zucker ist eigentlich in Nuss-Nougat-Creme? Und wie kann ich gesundes Essen anrichten, damit auch Kinder zugreifen? Die drei Mitarbeiterinnen des KITS-Kindergartens kennen jetzt auf alle diese Fragen die Antwort.

Während einer Team-Fortbildung mit dem Ziel, die Ernährung in ihrer Einrichtung auf noch gesündere Füße zu stellen, entschieden die Drei, sich zum „Food-Manager“ ausbilden zu lassen. Dazu nahmen sie ein Jahr lang im „Glückskinder-Projekt“ an Schulungen von Ernährungsberaterin Andrea Haase aus Kierspe teil. 

„Ziel ist es“, so erklärt die Expertin, „feste Bestandteile der gesunden Ernährung in den Kindergartenalltag einfließen zu lassen.“

 Mit einer Zuckerausstellung wurde die Schulung eröffnet: „Erschreckend“, erinnert sich Susanne Rademacher und zeigt auf die Präsentation, die im Eingangsbereich der Kita aufgebaut ist: Neben Schokocreme-Gläsern, Schoko-Bons und Chips liegen Zettel mit genauen Angaben, wieviel Zucker in den einzelnen Produkten versteckt ist. Carmen Schneider deutet auf das Creme-Glas: „140 Stück Zucker pro Glas“, sagt sie. 

Mit besonderen Projekten wurden die drei Mitarbeiterinnen an das Thema herangeführt und als Expertinnen geschult – und die Kinder plus Eltern gleich mit. So gab es während eines Verwöhn-Nachmittages von Kindern für ihre Eltern ein gesundes Handpeeling und eine Schokoladen-Traumreise, beim „Guten-Morgen-Gruß“ füllten die Kinder für ihre Eltern eine gesunde Frühstückstüte, und mit Hilfe der Erzieherinnen durften die Kleinen selbst Butter herstellen. 

Mit der Zertifikatsübergabe sind Susanne Rademacher, Carmen Schneider und Celine Fischer nun offiziell ausgebildete „Food-Manager“ – und haben dem Thema „Gesunde Ernährung“ schon einen festen Platz im Alltag eingeräumt. 

So soll ab jetzt einmal im Monat ein Projekt zur gesunden Ernährung angeboten werden, außerdem steht freitags das Glückskinder-Frühstück fest auf dem Plan: Dann gibt es für Kinder und Erzieherinnen ein gesundes Frühstücksbuffet, besonders ansprechend und nett hergerichtet und präsentiert – da schmecken auf einmal auch Rohkost, Dip, Vollkornbrot und vegetarische Aufstriche wunderbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare