DRK-Ortsverein ehrte treue Blutspender

Diese Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Kirchhundem spendeten im vergangenen Jahr 990 Liter Blut und sorgen somit dafür, dass viele Menschenleben gerettet werden können. Foto: Dieter Dörrenbach

Der Ortsverein Kirchhundem des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ehrte im Gasthof Henrichs 30 Bürgerinnen und Bürger für 50-, 75- und 100-maliges Blutspenden.

Kirchhundems Rotkreuz-Vorsitzender Gerhard Stamm bedankte sich bei allen Spendern für ihre Bereitschaft. Die 32 Termine in der Gemeinde Kirchhundem wurden von 1854 Bürgern wahrgenommen, was 14 Prozent der Gesamt-Bevölkerung entspricht. Die geehrten Blutspender bringen es auf insgesamt 990 Liter des so wichtigen Lebenssaftes.

Leider ist der Trend der Blutspenden rückläufig. Im vergangenen Jahr waren es nur noch 59 Erstspender, was einem Rückgang von 25 Prozent entspricht. "Ohne neue Spender werden wir Engpässe bekommen, und auch die Krankenhäuser werden dann leere Konserven haben", appelliert Gerhard Stamm an die Spendebereitschaft der Bürger/innen. Gerade die 20- bis 40-Jährigen sind es, die bei den Terminen nicht anwesend sind.

Die Ehrungen nahmen Gerhard Stamm, die Blutspendeleiterin Gisela Fox sowie ihre Stellvertreterin Marietta Hase vor, die allen Spendern die Ehrennadel, eine Urkunde und ein Präsent überreichten.

Für 50 Spenden wurden ausgezeichnet: Eva Aßmann, Siegfried Bals, Margit Beckmann, Rolf Blaas, Thomas Corneli, Eva Friedhoff, Joachim Dömer, Thorsten Goeke, Willi Greitemann, Markus Hellermann, Werner Hesse, Werner Müller, Franz-Josef Nöcker, Frank Ramm, Rita Ramm, Hermann Schmelter, Gerda Rettler, Manfred Schöttes, Gertrud Schulte, Horst Spielmann und Werner Wolzenburg. Auf 75-maliges "Abzapfen" können Siegfried Brüggemann, Wienhold Gerwin, Johannes Grewe, Michael Grobbel, Willi Hupertz, Frank Japes und Manfred Krippendorf zurück blicken.

Die stolze Zahl von 100 Blutspenden und damit jeweils 50 Liter Blut stellten Hermann-Josef Ludwig und Günter Schweinsberg dem Roten Kreuz zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare